Grenzstreit mit Kroatien

Nationale und internationale Politik
Benutzeravatar

Stane
Freudiger Teilnehmer
Beiträge: 71
Registriert: 26. Jul 2009 13:18
Geschlecht: männlich
Wohnort:
Aug 2009 01 17:31

Re: Grenzstreit mit Kroatien

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

MOMO hat geschrieben:Kroatien und Slowenien einigen sich

Seit Jahren streiten die beiden ehemals jugoslawischen Länder um die Grenze an der nördlichen Adria. Slowenien wollte sogar die EU-Aufnahme des Nachbarn verhindern. Nun haben sich die Staatschefs endlich arrangiert.

Im Grenzstreit zwischen Slowenien und Kroatien zeichnet sich offenkundig eine Wende ab. Die Regierungschefs der Nachbarstaaten, Jadranka Kosor und Borut Pahor, kündigten am Freitag an, das Problem könne bis Jahresende gelöst sein.

Seit 2004 ist Kroatien offizieller Beitrittskandidat der EU. Slowenien blockiert jedoch seit Monaten die Verhandlungen und könnte als Mitgliedsstaat die Aufnahme des Nachbarlands auch verhindern - es müssten alle 27 EU-Staaten zustimmen.

Slowenien wollte dadurch eine Lösung des Grenzstreits an der Adria erzwingen. Dort kommt es seit Jahren zu Konflikten, weil Slowenien befürchtet, Kroatien könnte den Zugang zum Meer versperren.

Beide Seiten hätten nun aber den richtigen Weg gefunden. Deswegen sei sie sehr zufrieden, sagte die slowenische Premierministerin Kosor vor der Presse im historischen Schloss Trakoscan, 80 Kilometer nördlich von Zagreb. Pahor bestätigte, dass sie sich über den Rahmen für eine Lösung geeinigt hätten. Nun folgten Gespräche über die Details. Diese würden aber nicht vor laufenden Kameras verhandelt, fügte er hinzu.

quelle: http://www.ftd.de
die slowenische Premierministerin Kosor :mrgreen:

Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Aug 2009 01 17:52

Re: Grenzstreit mit Kroatien

...dann weiß man ja, warum es zu einer einigung kam... :lachend: ...pass tauschen..und schon funktioniert es...


MOMO
Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Aug 2009 04 12:43

Re: Grenzstreit mit Kroatien

MOMO hat geschrieben:Deswegen sei sie sehr zufrieden, sagte die slowenische Premierministerin Kosor vor der Presse im historischen Schloss Trakoscan, 80 Kilometer nördlich von Zagreb. Pahor bestätigte, dass sie sich über den Rahmen für eine Lösung geeinigt hätten. Nun folgten Gespräche über die Details. Diese würden aber nicht vor laufenden Kameras verhandelt, fügte er hinzu.

quelle: http://www.ftd.de
:totlach:
Also die FTD kann dann wohl zukünftig als Quelle ausgeschlossen werden auf Grund mangelnder Qualifikation. :mrgreen:
Wenn das die Kroaten wüssten! Zu geil!
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Stane
Freudiger Teilnehmer
Beiträge: 71
Registriert: 26. Jul 2009 13:18
Geschlecht: männlich
Wohnort:
Aug 2009 06 09:48

Re: Grenzstreit mit Kroatien

Angeblich haben sie sich auf ein Kondominium geeinigt.

Das heißt so viel, beide ueben gemeinschaftlich Herrschaft ueber das strittige Seegebiet aus.

Wenn das die Loesung sein soll,dann frage ich mich was haben sie 18 Jahre gemacht, Kinder wuerden schneller auf so eine logische und simple Loessung kommen.

http://www.rtvslo.si/slovenija/tiha-dip ... nij/209265

http://www.vecernji.hr/vijesti/kosor-pa ... lanak-6913

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Aug 2009 06 11:05

Re: Grenzstreit mit Kroatien

Stane hat geschrieben:Angeblich haben sie sich auf ein Kondominium geeinigt.

Das heißt so viel, beide ueben gemeinschaftlich Herrschaft ueber das strittige Seegebiet aus.
Das würde auch erklären, weshalb so oft betont wurde, dass die Details noch ausgearbeitet werden müssen. Bei einer gemeinsamen Verwaltung des Gebietes gibt es ganz sicher sehr viele Details.

Ich denke, das ist eine brauchbare Lösung, schon alleine deswegen, weil vermutlich weder die meisten Kroaten noch die meisten Slowenen damit glücklich sind. Somit ist niemand der Sieger und dennoch haben beide nichts verloren. Und vor allem können nun die Beitrittsverhandlungen voran schreiten und vielleicht wird ja plötzlich ersichtlich, dass es noch ganz andere von Kroatien zu lösende Probleme gibt?!
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Aug 2009 30 02:45

Re: Grenzstreit mit Kroatien

Bild
flaggenlexikon.de

Bild
wikimedia.org

Bild
wikimedia.org

Bild
wikimedia.org

Bild
wikimedia.org
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Aug 2009 31 00:50

Re: Grenzstreit mit Kroatien

http://www.orf.at/?href=http://www.orf.at/ticker/339616.html hat geschrieben:Grenzstreit: Annäherung zwischen Slowenien und Kroatien

In den Grenzstreit zwischen Slowenien und Kroatien, der die kroatische Annäherung an die Europäische Union blockiert, ist Bewegung gekommen: Bei einem Treffen der Außenminister beider Länder, Samuel Zbogar und Davor Jandrokovic, im slowenischen Kurort Bled wurden nach Angaben beider Seiten gestern Fortschritte erzielt. Diese könnten "in geraumer Zeit" zu einer Aufhebung der slowenischen Blockade der kroatischen EU-Beitrittsverhandlungen führen, sagten die Minister.

"Noch viel zu tun"
Man habe die "große und ernste" Zusammenarbeit zwischen Ljubljana und Zagreb in den vergangenen Monate erörtert, hieß es. Für beide Seiten gebe es aber noch viel zu tun, sagte Zbogar. "Wir wollen uns zunächst einigen und erst dann die Öffentlichkeit darüber informieren." An dem Treffen nahm auch der slowenische Ministerpräsident Borut Pahor teil.

Politische Beobachter in Ljubljana erwarten, dass sich Slowenien und Kroatien in ihrem seit 1991 andauernden Grenzstreit dem EU-Druck beugen und in den kommenden Monaten eine Einigung über die gemeinsame Verwaltung der strittigen nördlichen Adria-Bucht von Piran erzielen.
Hoffen wir das Beste! :neutral:

Bild
delo.si
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Sep 2009 01 20:19

Re: Grenzstreit mit Kroatien

http://www.delo.si/clanek/87387 hat geschrieben:Bild

Die kroatische Premierministerin Kosor hat nach dem Treffen mit dem schwedischen und der deutschen Regierungschefin gesagt, dass Slowenien und Kroatien eine neue Atmosphäre beim gegenseitigen Respekt erreicht haben. Außerdem erklärte sie, dass bereits 95% der Verhandlungen gelöst sind und übrig sind nur noch ein paar Einzelheiten. Sie erklärte die Fortsetzung der stillen Diplomatie, da es ihrer Meinung nach der einzig richtige Weg ist.
Das lässt hoffen, dass es noch nicht mal bis Ende des Jahres dauern wird.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Sep 2009 03 08:52

Re: Grenzstreit mit Kroatien

Laut http://www.delo.si/clanek/87490 ist auch der EU Erweiterungskommissar zuversichtlich, dass eine Vereinbarung "in kürze" bezüglich der Grenzfrage getroffen werden könnte.

Ich gehe mal davon aus, dass er über die Verhandlungen zwischen HR und SLO stets informiert ist und deshalb lässt auch diese Aussage hoffen, dass wir bald über die Lösung informiert werden.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5361
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia
Sep 2009 08 01:38

Re: Grenzstreit mit Kroatien

http://www.vecer.com/clanekslo2009090705466621 hat geschrieben:Die Behörden Zagrebs und Ljubljanas wollten die heutige Nachricht des ljubljanas "Zurnal", dass die Staaten seit dem ersten Treffen der Premiers Ende Juli in Trakoscan auch über die ehemalige Ljubljanska Banka und das Atomkraftwerk Krsko sprechen und nicht nur über die offenen Grenzfragen und die Blockierung durch Slowenien bei den EU Verhandlungen.
Das wäre natürlich der Hammer, wenn gleich alle großen Diskussionen abgeschlossen werden könnten. Fast zu schön um wahr zu sein. :ueberleg:
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5101
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2009 08 20:20

Re: Grenzstreit mit Kroatien

France Prešeren hat geschrieben:
http://www.vecer.com/clanekslo2009090705466621 hat geschrieben:Die Behörden Zagrebs und Ljubljanas wollten die heutige Nachricht des ljubljanas "Zurnal", dass die Staaten seit dem ersten Treffen der Premiers Ende Juli in Trakoscan auch über die ehemalige Ljubljanska Banka und das Atomkraftwerk Krsko sprechen und nicht nur über die offenen Grenzfragen und die Blockierung durch Slowenien bei den EU Verhandlungen.
Das wäre natürlich der Hammer, wenn gleich alle großen Diskussionen abgeschlossen werden könnten. Fast zu schön um wahr zu sein. :ueberleg:

Beim Geld(Ljubljanska Banka) wird es sicher noch Diskussionen geben! Da schauten paar Kroaten in Zagreb wohl mächtig in die Röhre?
http://mkelava.wordpress.com/2007/09/14 ... kzeptiert/