Die Possen des Staates...

Hauptsächlich oder auch nur zeitweise
Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5514
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von France Prešeren » 7. Mai 2020 15:31

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Langsam bin ich etwas erleichtert. Die Menschen drehen nicht mehr hohl wegen des Virus' und wenn auch mit Einschränkungen, werden die Geschäfte nach und nach geöffnet. Am wichtigsten war mir, dass in Bayern die Ausgangsbeschränkung in eine Kontaktbeschränkung umgewandelt wurde. Das bedeutet nämlich, dass man jetzt problemlos auch mal aus München rausfahren kann. Zum Beispiel mit dem Moped :chopper:
:klatschend:

Wie die Angestellten in den Geschäften es aber mit den Masken den ganzen Tag aushalten, ist mir ein Rätsel. Ich halte es kaum die halbe Stunde während des Einkaufs aus. :schwitz:
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2213
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von Trojica » 7. Mai 2020 20:12

France Prešeren hat geschrieben:
7. Mai 2020 15:31
Ich halte es kaum die halbe Stunde während des Einkaufs aus.
Mir geht es ähnlich...ich habe auch eine Spritzschutzmaske auf mit Mikrofilter...da musst echt ansaugen, damit etwas Luft in die Lunge kommt... dafür aber auch Virensicher...ist keine übertriebene Vorsicht, sondern nur deshalb, weil ich von den Dingern etliche rumliegen habe....

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5325
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von posteo » 9. Mai 2020 20:10

Der Virologe Streeck empfiehlt " Abstand halten, > 1,5 Meter ". Da werden die meisten Viren anderweitig hin
geschleudert.
Mundschutz nimmt man nur die Einfachen, welche man um die Krummohren mit Gummibändern sich
hängt.
Ob es letztendlich was bringt....k.A. - zumindest bezahlt man dann keine Strafgelder.

Einkaufen geht man in der Regel mit Einkaufszettel. Dauert keine 10 Minuten, dann fertig. Wer da den
ganzen Tag mit so einer Maske beruflich herum laufen muss...ist ein armer Knecht
- Auto anmelden kann man auch wieder...allerdings nur mit Terminvereinbarung...1 Woche vorher.
Das Einwohnermeldeamt hat am Fenster ein Loch eingebaut - da muss man dann die Dokumente durch
reichen....
was für ein Trah-Rah


ps. in Berlin werden Leute ( Bürger, die letztendlich bürgen ) mit einem Grundgesetz in der Hand....
in Handschellen abgeführt ....und gnadenlos eingelocht :grindevel:
( Steuersklaven-Zahlmeister-Deutschland ist vermutlich bald komplett am Ende ... Kopfschüttel )
Auf den Philippinen wurden > 120.000 Unflätige, wg. Corona-Vergehen ...gnadenlos eingelocht. So
muss

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5325
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von posteo » 17. Mai 2020 16:04

aktuell herrschen diktatorische Zustände... wie einst beim Ädölf Hittler

Mörgel, Läscheck, Schnöder, Schneehofer, usw. rennen alle ohne Masken herum...glauben
vermutlich selber nicht an den ganzen Schmuh ?

Ost-europäer, haut den Sherriff paar auf die Nase, piff paff ...beide Kaufland-Ranger nun im Krankenhaus


Der Osteuropäer ...fackelt da nicht lange :lolwackel:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2213
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von Trojica » 18. Mai 2020 18:18

Die Informationen der Minister waren ungenau. Nur Immobilien- und Bootsbesitzer können nach Kroatien einreisen. Der Tourismus im Allgemeinen wird in größerem Umfang folgen, wenn Slowenien und Kroatien eine Einigung erzielen.

Das kam gerade durch....bei Amazon sind leider alle kleinen Nuklearsprengköpfe ausverkauft...sonst hätte ich welche bestellt und den Politsesselfurzern unter den Hintern gelegt :multipissed:

==========================================
Hinzugefügt 40 Minuten 4 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

ist interessant...gerade kam im TV, dass Hr und Slo ihre Grenzen für Touristen komplett geöffnet hat....was sollst glauben...zur Sicherheit fahren Schatz und ich übermorgen mal ans Meer, um die Situation vor Ort zu beäugen. :cape: :cape: :cape:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2213
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von Trojica » 22. Mai 2020 21:02

*********

18:15 In der Abendveranstaltung entschied die Regierung, dass jeder Erwachsene, der seinen ständigen Wohnsitz in Slowenien hat, einen Touristengutschein im Wert von 200 € und ein Minderjähriger unter 18 Jahren einen Gutschein im Wert von 50 € erhält . Der Gutschein ist zwischen Familienmitgliedern übertragbar: zwischen Geschwistern sowie zwischen Eltern und Kindern. Es wird in Unterkünften in Slowenien verwendet und ist bis Ende des Jahres gültig . Der Gutschein ist nicht in physischer Form, aber Furs erhält Daten aus dem Register der Beherbergungsbetriebe.

**********

Hört sich nicht schlecht an, aber der Spass kostet den Staat gute 300 Mio Euronen...jetzt, wo die Staatsfinanzen eh im A.....h sind...?
Vielleicht hat der Jansa ein kleines Euronendruckmaschinchen im Keller stehen? :natuerlich:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2213
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von Trojica » 24. Mai 2020 21:21

Aktuell****Die Verwirrung ist komplett****Die Einen öffnen ihre Grenzen****bringt aber nix, weil das Land davor noch alles dicht hat**** vielleicht muss hier Brüssel ein Machtwort sprechen und den kleinen Provinzialmonarchen auf die Finger und aufs Maul hauen :spinnt:

Slowenien kritisiert Österreich als unflexibel
Slowenien wird indes wegen der österreichischen Grenzkontrollen zunehmend ungeduldig. „Österreich ist in Bezug auf die Öffnung der Grenze zu Slowenien immer noch ziemlich unflexibel, obwohl unser epidemiologisches Bild gleich oder sogar besser ist als in Österreich“, sagte der slowenische Außenamtssprecher Aleksander Gerzina gestern der Nachrichtenagentur STA.

„Wir erwarten, dass Österreich diese Position ändert und bald die Grenzen für den freien Personenverkehr öffnet“, forderte der frühere slowenische Botschafter in Wien. Die bilateralen Beziehungen seien grundsätzlich gut, doch was in den vergangenen Wochen geschehe, sei „im Gegensatz zum europäischen Geist, zu den guten nachbarschaftlichen Beziehungen und zu Regeln des freien Personenverkehrs“.

Benutzeravatar

Thomas
Schreibt hin und wieder
Beiträge: 36
Registriert: 26. Aug 2019 15:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: Steiermark
Austria

Re: Die Possen des Staates...

Ungelesener Beitrag von Thomas » 25. Mai 2020 10:24

Die Slowenen brauchen Einnahmen. Da darf auch der österreichische Urlauber nicht fehlen. Umgekehrt werden wir per Presse und anderen Medien dazu angehalten Urlaub in Österreich zu machen.
Auch das sich Italiener über Slowenien Zugang nach Österreich machen , wird befürchtet. Deswegen auch die Kontrollen an der Grenze.

Für die, in der Steiermark, arbeitenden Slowenen ist das natürlich nervig.
Ich selbst war das letzte mal im Februar in Maribor. Auch schon lange her :roll: