Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ein Domizil nur zur Entspannung oder für immer
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5388
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von posteo » 1. Feb 2020 01:03

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Trojica hat geschrieben: 31. Jan 2020 19:09 Und dass das A....loch von Kaminfeger in deinem Holzschuppen die Holzfeuchte misst, gibt es hier nicht....
Das traut er sich bei uns nicht - dafür nimmt er heimlich immer Proben aus dem Kamin mit - leider kratze ich immer vorher
den Kaminboden leer .....da hat er dann nicht mehr viel zur Probe :mrgreen:

Hauen gelegentlich mal die Nachbarbäume mit in den Ofen....mit ordentlich Restfeuchte. Der Ahorn brennt schon recht
lässig
Sonst kommt eh nur Hartholz und Fichte in den Kamin ....

Die > 20 Efm sind bestellt. Ein LKW voll, zu einem guten Preis


ps. könnten den Kaminkehrer auch wechseln, wie den Stromanbieter, Unterhosen, Gasanbieter....leider ist der Tschonn
der lokale Bezirkskaminkehrermeister...zuständig für die Abnahmen/Zulassungen

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2416
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von Trojica » 2. Feb 2020 14:50

Kaminkehrerinnung in D ist eine hochbezahlte Mafia...was die sich herausnehmen... unverschämtes Pack

==========================================
Hinzugefügt 1 Minute 33 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Trojica hat geschrieben: 2. Feb 2020 14:50 Die > 20 Efm sind bestellt. Ein LKW voll, zu einem guten Preis
habe auch 13 cbm bestellt für den Februar....allerdings war der Verbrauch durch den milden Winter relativ schwach...da muss ich beim Lagern improvisieren...

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5388
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von posteo » 3. Feb 2020 09:35

Trojica hat geschrieben: 2. Feb 2020 14:51 Kaminkehrerinnung in D ist eine hochbezahlte Mafia...was die sich herausnehmen...
Die Kehrpflicht wurde einst unter dem Adi im III.Reich eingeführt, um die Leute aus-spionieren zu können.
Wie auch die Kirchensteuer, welche es weltweit kaum sonst noch gibt.
In Bulgarien gibt es gar keinen Kaminkehrer und in Ungarn ist der Katastrophenschutz zu ständig.
Hauptsache, das Oberteil vom Kamin ist betoniert


Trojica hat geschrieben: 2. Feb 2020 14:51 ...allerdings war der Verbrauch durch den milden Winter relativ schwach...
da muss ich beim Lagern improvisieren...
Aktuell ist es, atmosphärisch bedingt, eher eine Lotterie, wie viel man Holz einkauft. Aktuell liegt das
Material auch herum und kann kaum verfeuerte werden, weil die Wintermonate einfach zu warm.
Wenn man im t-shirt auf der Terrasse, neben dem Holzstapel in der Sonn herum lummert...wird
kaum was verfeuert....löblich

Auf der anderen Seite wird das Holz recht furz-trocken, wenn nicht verfeuert und nur nutzlos
herum liegt.
Eine zu trockene Buche...bringt auch kaum Brennwert - musste man leider die Erfahrung machen - da bringt
jede Palette mehr Wärme, als ein furztrockenes Hartholz

Hauptsache: die Knospen treiben nicht ....und erfrieren dann im April



Rohöl-, Erdgas-, Holz-Verfeuerung....wird in Deutschland noch ein ernsthaftes Problem werden

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2416
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von Trojica » 3. Feb 2020 20:53

Trojica hat geschrieben: 2. Feb 2020 14:51 habe auch 13 cbm bestellt für den Februar..
Ich lasse das Holz 6 Monate trocknen, dann ist es brennreif....mich wundert immer den Sachverstand der schwarzen Mafia in D .... die von Trockenzeiten von zwei Jahren spricht....dann ist ja der Brennwert gleich Null

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5388
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von posteo » 4. Feb 2020 16:33

Trojica hat geschrieben: 3. Feb 2020 20:53 .... die von Trockenzeiten von zwei Jahren spricht....dann ist ja der Brennwert gleich Null
Unserem Kaminkehrer ist es egal. Der schaut da nicht groß nach. Der lässt lieber die Testasche
ana-lysieren...heimlich
Letztendlich habens nur Angst vor einem Kaminbrand und wollen den Hals nicht hin halten, wenn
die ganze Bude abbrennt.
Gibt genug Kaminbrände, weil in der Umgebung Tüten, Gummistiefel, sonstiger Plastikabfall
verbrennt wird, auch wenn verboten

Zu trockenes Holz hat oft kaum Brennwert, weshalb große Einlagerungen oft wenig Sinn machen.
Da besser regelmässig zum Frühjahr einkaufen, wenn die Preise tief.
Wenn man tief einlagert....verbleibt oft der alte Kram im Eck und vertrocknet vor sich hin

Holz gibt es im alpinen Raum genug ...wächst ständig nach. Nur bocken paar Grüninen immer mehr
herum und
wollen den Holzverbrennern an den Kragen

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2416
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von Trojica » 5. Feb 2020 09:33

posteo hat geschrieben: 4. Feb 2020 16:33 Nur bocken paar Grüninen immer mehr
herum und
wollen den Holzverbrennern an den Kragen
Ja, wegen dem Feinstaub....und am Holz verdient der Staat meist nix, weil es steuerfrei an ihm vorbei geht..... dort wo der Staat verdient, wie Alkohol und Tabak, da ist er grosszügig....bei den anderen Genussmitteln, wo er nicht abzocken kann, ist er hinterher wie der Teufel einer armen Seele.

==========================================
Hinzugefügt 1 Minute 40 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

posteo hat geschrieben: 4. Feb 2020 16:33 Wenn man tief einlagert....verbleibt oft der alte Kram im Eck und vertrocknet vor sich hin
Ich habe zwei separate Holzlager....die werden immer komplett leer gemacht, dass nix Altes drin bleibt.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2416
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von Trojica » 6. Feb 2020 20:15

Trojica hat geschrieben: 16. Mär 2019 21:09 Ich gab ja seinerzeit die Kalkpampe selbst angerührt, um meinen Gartengrill zu streichen..
was mich auch begeistert...der Kalkanstrich ist voll auf der Nordseite ...kein Anflug von Grün und sonstige Beläge auf dem Anstrich...immer noch sauber weiss die Front...

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5388
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von posteo » 6. Feb 2020 23:13

Trojica hat geschrieben: 6. Feb 2020 20:15 was mich auch begeistert...der Kalkanstrich ist voll auf der Nordseite ...kein Anflug von Grün und sonstige Beläge auf dem Anstrich...immer noch sauber weiss die Front...
ist der beste Putz, weil anti-fungizide Wirkung - ein Pilz kann da chemisch nicht wirken, weil der Pilz den
Kalk nicht mag. Wurden zu Großvater-Zeiten regelmässig in den Ställen verwendet und jeder der baute, hatte
im Garten ein Sumpfkalk-Loch, zum Reifen des Kalkes -

Ein weiterer Vorteil hat der Kalkputz, dass dieser weniger Risse bildet vs. Lehmputze, wo ständig die Wände
reissen und man mit dem Schwamm nach murksen muss. Hat man Color-Putz aufgebracht, schaut die
Wand nach der Sanierung oft aus wie eine Hyäne oder Schweins, weil die Meisten den Farbton nicht mehr her bekommen

Mit der Sumpf-Kalk-Lake kann man viel Geld sparen + mit günstigeren Colorationen mischen. Der Sumpfkalk
+ Verputz-Sande sind preisgünstig herstellbar und verarbeitbar.
Wem es nicht eilt...macht halt pro Tag 5 - 10 m2 ...je nach Laune. So kann man sich auch paar Tausender
sparen

speziell im Fachwerkbau ist der Kalkputz deutlich haltbarer als ein einfacher Mineralputz mit hohem Zementanteil.
Sumpfkalkverputze greifen kaum das Fachwerk-Holz an - mit Mineralputze wird das Holz eindeutig geschädigt.
Auch vermörtelte Natursteine mit Sumpfkalk-Mörtel hält im Aussenbereich deutlich länger als ein konventioneller
Zement-Mörtel, weil dieser nicht hydraulisch wirkt.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5388
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Bauen macht Grauen. ....auch in Slo

Ungelesener Beitrag von posteo » 12. Feb 2020 21:01

posteo hat geschrieben: 23. Jan 2020 14:53 Bild
http://apnogrebenc.si/prodaja/distribucija
lt. mail verwendet die Kalkbrennerei Grebenc nur Holz für den Band
" Apno pridobivamo na star način tako,da uporabljamo za kurjenje samo les "

ps. diverse Unternehmen ( speziell Industrie-Anlagen ) nutzen Kohle für den Brand.
Nachteil mit Kohle: Es wird Schwefel im Gestein gebunden - analog färben sich Verputz, Farben gelblich,
wg. dem erhöhtem Schwefelgehalt.
Speziell Kirchenmaler mögen den Schwefel-Kalk nicht besonders. Für Mauerwerk ist der Kohlen-Kalk eher
weniger wichtig - Hauptsache, der Kram hält

nur als info,