Handwerker für Kanalisation

Ein Domizil nur zur Entspannung oder für immer
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 10. Aug 2017 17:30

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

posteo hat geschrieben:
10. Aug 2017 06:45
Für die paar Gartenzaun-Stangerln da 6.000 euro verlangen...ha ha ha...was für ein Fahrender ..ha ha ha :smile:
( da spiegelt sich wieder die kriminelle Ader der slowenischen Natives und Aboriginis vor Ort....ha ha ha, alles
Verbrecher, wie mein Onkel immer sagte: " denen kann man allen nicht trauen...alles Verbrecher )

Mit 4 Sack Fertigbeton aus dem Baumarkt für 2,80 euro Angebotspreis, Bohrmaschienenquirl für 20 euro, einem 60 euro Betonrüttel aus
ebay betoniert man leicht 5 x solche Stangen in den Gartenboden...
Der wollte ja nicht ein paar "Gartenzaun-Stangerln" einbetonieren. Der wollte gleich ein richtiges Fundament rundherum betonieren. Völlig überdimensioniert und für meine Anforderungen absolut unsinnig.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2349
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Trojica » 11. Aug 2017 12:15

Stefan_Sch hat geschrieben:
10. Aug 2017 17:30
Der wollte ja nicht ein paar "Gartenzaun-Stangerln" einbetonieren. Der wollte gleich ein richtiges Fundament rundherum betonieren. Völlig überdimensioniert und für meine Anforderungen absolut unsinnig.
Ist hier grosse Mode...ums Grundstück eine hohe Betonmauer zu ziehen und darauf 140 cm Gitterstabmatten....wie in Fort Knox...fehlt nur noch der Elektrozaun...

Was die Leute hier Angst haben....

So was sieht megaScheisse aus...ich wollte ja keinen Zaun ums Grundstück. ..aber bei Schatz brach das slowenische Schutzbedürfnis durch

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5372
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von posteo » 11. Aug 2017 13:38

ist in Italien, Kroatien, ( generell im Süden ) Standard, wie auch Elektrotore.
Ich pers. würde über dem Zaun noch Stacheldraht ziehen und dahinter Tuja setzen. Dann schaut die Optik von der Terrasse
etwas milder aus. Zahlreiche haben einen scharfen Hund auf dem Hof,..einen Beisser. Besser als jede Alarmanlage, weil
der schnappt gleich nach Kriminellen, wenn abgerichtet

ps. wie hoch darf man da strassennah ohne Baugenehmigung betonieren? <= 60 cm oder höher?

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5516
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Slovenia

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von France Prešeren » 11. Aug 2017 13:43

Ich würde mir auch einen stabilen Zaun hinstellen. Schon allein wegen der Hunde. Sie sollen schließlich nicht auswärts essen gehen. :wink:
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5372
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von posteo » 11. Aug 2017 15:40

bei Rottweiler sollte das Gitternetz so klein sein, dass Kinderhände nicht durch passen...weil sonst Schnieh-Schnah-Schnappi

ps. der Onkel hat einen Kettenhundel...aber keinen Zaun. Da traut sich Keiner hin. Der Cousin hat einen 80kg Hund mit einer
Beisskraft, welcher Schafknochen zermürbt...incl. Kopf..hat auch keinen Zaun. Die Tante hat keinen Hund und keinen Zaun...
da wurde dann eingebrochen ( in einer Wohnsiedlung )

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 11. Aug 2017 18:21

Trojica hat geschrieben:
11. Aug 2017 12:15
Stefan_Sch hat geschrieben:
10. Aug 2017 17:30
Der wollte ja nicht ein paar "Gartenzaun-Stangerln" einbetonieren. Der wollte gleich ein richtiges Fundament rundherum betonieren. Völlig überdimensioniert und für meine Anforderungen absolut unsinnig.
Ist hier grosse Mode...ums Grundstück eine hohe Betonmauer zu ziehen und darauf 140 cm Gitterstabmatten....wie in Fort Knox...fehlt nur noch der Elektrozaun...

Was die Leute hier Angst haben....

So was sieht megaScheisse aus...ich wollte ja keinen Zaun ums Grundstück. ..aber bei Schatz brach das slowenische Schutzbedürfnis durch
Ja. Ich will ja nicht wie in einem Hochsicherheitsgefängnis wohnen.

Ich wollte eine schöne kleine Eingrenzung, damit nicht jeder bei unserer Abwesenheit auf unserem Grundstück herumläuft. Das war leider nämlich das Problem. Kaum ist man nicht anwesend, glauben die Nachbarn das Grundstück gehöre ihnen.

Unser Zaun geht deshalb auch nur knapp über dem Bauchnabel (siehe Bild auf Seite 1). Er soll lediglich das Grundstück abgrenzen.

Benutzeravatar

robbie-tobbie
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1132
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von robbie-tobbie » 12. Aug 2017 08:12

France Prešeren hat geschrieben:
11. Aug 2017 13:43
Sie sollen schließlich nicht auswärts essen gehen. :wink:
Der war gut :lachend:
Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 31. Mai 2018 12:01

Bin leider noch immer nicht dazu gekommen, ein Rückstauverschluss installieren zu lassen.

Habe provisorisch das Regenrohr mit einer Klappe versehen, damit dort nicht mehr das Wasser hochsteigen kann. Im Prinzip ist bei uns ja genau das passiert, was hier auf dem Bild zu sehen ist.
41jh0iXL6dL.jpg
Ein Rückstauverschluss verhindert dass das Wasser vom Regenrohr oder der Kanalisation ins Haus drückt.
612zeAS7YnL._SL1001_.jpg
Ich schau mich jetzt mal bei https://www.mojmojster.net/ nach nem Handwerker um.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5372
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von posteo » 9. Jun 2018 13:08

hallo Stefan, du alte Peitsche :smile:

Rückstauklappen werden nur für Entwässerungen unterhalb der Rückstauebene installiert ( in der Regel )
meistens die Strassenoberkante. Der Rest des Hauses ganz normal in den Kanal führen.

euer Problem ist vermutlich, dass eure Straße + Kanaloberkannte vor dem Haus höher vom Niveau liegt, als
euer Keller oder EG-Bereich; sieht man ja auf dem Bild.

Das Problem ist aber auch, wenn der Rückstau unerkannt bleibt, dann spült man selbst im Haus Wasser weg wie gewohnt.
Das tritt dann an den tiefen Stellen aus.Und hat man es erkannt, so darf man eben nicht mehr spülen !

Hoffentlich dauert das dann nicht zu lange.Abhilfe bietet nur eine Abwasserhebeanlage mit Hebebogen über Rückstauebene.
Das ist Rückstausicherung und volle Nutzbarkeit im Rückstaufall.Man kann sein Haus nutzen wie immer, ohne Einschränkung.

Eine Hebeanlage braucht man auch nur, wenn der Keller oder gar die ganze Hausentwässerung unter dem Niveau des Gemeinde-
oder Stadtkanal liegt.
Ansonsten gibt es mittlerweile automatische Rückstauklappen mit integrierter Pumpe.
Solche Geräte sind im Gegensatz zur Hebeanlage nicht dauernd aktiv, nur eben im Rückstaufall.


Da muss erst mal ein Schacht zwischen Haus + Straße hin. Ideal wäre eine elektrisch betriebene Klappe
mit Motor an der Klappe, Sensor + Steuergerät im Haus ( muss man Kabel verlegen ) So kann man die
Klappe auch fernsteuern, wenn man gerade im Ausland ist.
Ist man vor Ort, langt eine Manuelle im Schacht.

Die Regenrohre gehören gesondert in einen Kanal geführt. Da hilft nichts, als graben und neu Drainagieren, Verrohren
den ganzen Kram. Dass das Regenwasser bei der Küchspüle heraus läuft...ist völliger Bau Murks ( gelinde gesagt )


ps. würde mir bei ebay oder Baumarkt erst mal einen Laser holen und dann einen Plan machen. Dann zu
einem anständigen Planer gehen oder auch zu einem Zweiten. .....dann Schächte und Klappen setzen....sonst wird
das Ganze nichts...


ps. vermutlich hatte die Gemeinde die Abwasserrohre zu wenig tief verbaut, weil man Straßenarbeiten sich sparen wollte....
oder es besteht Hanglage....oder euer Bau sitzt einfach zu tief im Loch....?
....vermutlich Planungsfehler und von der Ausführung mangelhaft ...? Nun muss man nach-wursteln....

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2349
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Trojica » 10. Jul 2018 21:16

Warum Slowenien nie den Arsch hochkriegen wird....
...hier am aktuellen Beispiel...

bei uns in der Strasse wird ein neues Haus gebaut...dazu musste die Strasse verlängert werden...sie sollte eigentlich 6 m breit werden....ging aber nicht, weil ein 45 Grad Hang steil zum See abfällt...

jetzt haben die Helden an der Böschungskrone 60 cm ausgegraben und mit Schotter verfüllt
...dieses Schotterbett münden zwei Quellen und das Oberflächenwasser gon 200 qm Dachfläche....was dann bri Srarkregen passiert ist ja klar

Jetzt ist die Strasse fertig...aber am Haus fehlt der Stromanschluss....der Wasseranschluss....das Abwasser und die Telekommunikation.....vier verschiedene Firmen werden die neue Strasse vier mal aufreissen und vier mal zuschütteen...

mehr brauche ich dazu nicht zu sagen...

Ich werde eine Webcam installieren und drauf warten, bis der erste Betonmischer den Hang runterrugelt :multijump: :multijump: :multijump:

==========================================
Hinzugefügt 2 Minuten 29 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Ja....als sie nerkten, dass sie die Strasse nicht breit genug bauen konnten, wollten sie uns zwei Meter Grund enteignen....da wurde Schatz zur Furie...der Zupan macht jetzt eiben grossen Bogen ums Haus

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:

Re: Handwerker für Kanalisation

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 11. Jul 2018 08:10

Trojica hat geschrieben:
10. Jul 2018 21:18
Warum Slowenien nie den Arsch hochkriegen wird....
...hier am aktuellen Beispiel...

bei uns in der Strasse wird ein neues Haus gebaut...dazu musste die Strasse verlängert werden...sie sollte eigentlich 6 m breit werden....ging aber nicht, weil ein 45 Grad Hang steil zum See abfällt...

jetzt haben die Helden an der Böschungskrone 60 cm ausgegraben und mit Schotter verfüllt
...dieses Schotterbett münden zwei Quellen und das Oberflächenwasser gon 200 qm Dachfläche....was dann bri Srarkregen passiert ist ja klar

Jetzt ist die Strasse fertig...aber am Haus fehlt der Stromanschluss....der Wasseranschluss....das Abwasser und die Telekommunikation.....vier verschiedene Firmen werden die neue Strasse vier mal aufreissen und vier mal zuschütteen...

mehr brauche ich dazu nicht zu sagen...

Ich werde eine Webcam installieren und drauf warten, bis der erste Betonmischer den Hang runterrugelt :multijump: :multijump: :multijump:

==========================================
Hinzugefügt 2 Minuten 29 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Ja....als sie nerkten, dass sie die Strasse nicht breit genug bauen konnten, wollten sie uns zwei Meter Grund enteignen....da wurde Schatz zur Furie...der Zupan macht jetzt eiben grossen Bogen ums Haus

Die Handwerker in Slowenien sind wirklich lustig.

Ich hatte zwei Handwerker fürs Wasser zuletzt da. Der eine hat sich angestellt, als wäre er vom anderen Planeten. Der andere hat seine 17/18-Jährigen Jungs arbeiten lassen, die nicht mal wussten, wie herum der Wasserfilter installiert wird.

Das Problem dort ist, dass viele Handwerker ungelernt sind. Viele haben keine 2-Jährige Lehre absolviert.

Ich hatte einmal einen Wasserinstallateur in Slowenien, der war tatsächlich gelernt und machte das auch für große Bauprojekte. Der hatte richtig Ahnung und war sogar ziemlich billig.

Leider hatte der zuletzt nie Zeit, als ich ihn gebraucht hätte.