Nationalismus und Slowenien

Nationale und internationale Politik
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Gast
Benutzer gelöscht
Beiträge: 128
Registriert: 23. Apr 2010 18:29
Wohnort:
Jul 2009 27 10:04

Nationalismus und Slowenien

Hallo,

schon lange die "neuen" ehemals Osteuropäischen Länder beobachtend auf deren Wegen in eine neue, unabhängige Zukunft (nicht nur die Staaten des ex-Jugoslawien sondern auch SNG/SU und CZ/SK) muss ich sagen dass es speziell mit Slowenien viele Probleme gibt die es mit anderen Staaten nicht (oder nicht gemeinsam) gibt.

Schauen wir mal genauer auf die Probleme die mir im "Miteinander" der Slowenen zu den Nachbarn aufgefallen sind, mal unabhängig von der "Schuldfrage" und Zuständigkeit:

Mit den österreichischen Nachbarn gibt es Probleme mit der Sprache der slowenischsprachigen Minderheit in Unterkärnten und der Südsteiermark, mit der Vertreibung der Altösterreicher aus den ehemals steirischen/kärnterischen Gebieten im heutigen Slowenien.

Mit den ungarischen Nachbarn gibt es Probleme im "Übermurgebiet" - die auch sprachlicher Natur sind.

Mit den kroatischen Nachbarn gibt es nationalistische Probleme in Bezug auf Grenzrevisionen die soweit gehen dass Slowenien die Beitrittsverhandlungen zur EU blockieren kann, ohne dass die anderen Partner darauf mit einem Ordnungsruf reagieren.

Mit den italienischen Nachbarn gibt es Probleme mit dem "Grenzverlauf" im Allgemeinen, mit der Rückgabe/Entschädigung von Enteignungen ...

und die "internen", staatenlosen Personen aus den Republiken des Ex-Jugoslawien, etc ...

Gleichzeitig stellt Slowenien Ansprüche auf den Herzogstuhl, die Zuchtbücher der Lipizzaner, auf die Rechtsnachfolge in gewissen Gebieten von SFR Jugoslawien, schreibt (UNO-) rechtswidrig "Beljak" und nicht "Villach-Beljak" auf die Autobahn-Wegweiser, und nimmt sich das Recht heraus, ein Gebiet weiterhin "Steiermark" nennen zu dürfen?

Naja.

Ich frage mich, wieweit der Aufschrei EU-weit gewesen wäre, wenn Österreich im Zuge der slowenischen Beitrittsverhandlungen gesagt hätte dass das Wort "Lipizzaner" an die Zuchtbücher geknüpft ist ...

Ich denke, die Slowenen sind politisch extrem streitlustig, die Politiker versuchen (so wie andernorts natürlich auch) mit der nationalistischen Karte viele "nationalen" Probleme zu überdecken ...

bin schon auf die Reaktionen gespannt!



Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4984
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jul 2009 27 16:08

Re: Nationalismus und Slowenien

uabigboss hat geschrieben:bin schon auf die Reaktionen gespannt!
Ich auch. :wink:

Ist etwas schwer darauf zu reagieren, da Du zwar Thesen aufgestellt hast, die Du aber mit so gut wie gar nichts untermauerst. Im Prinzip müsste ich jetzt Deine Arbeit machen und die Punkte detailliert auseinander pflücken.

Deshalb werde ich ähnlich oberflächlich antworten.

1. Punkt: Hier haben die Österreicher ein Problem mit der slowenischen Minderheit; nicht umgekehrt

2. Punkt: Welche Probleme gibt es da?

3.Punkt: Kroatien okkupiert slowenisches Gebiet zu Land und zu See. Welches Land würde da seelenruhig zusehen bis auf Deutschland? Griechenland verhindert auch nur den Ansatz einer Zusammenarbeit der EU mit Makkedonien, alleine wegen des Namens. Hier kann ich keine Überreaktion erkennen, eher schon das Gegenteil.

4. Punkt: Welche Probleme haben Italiener in Slowenien? Oder haben Slowenen in Italien Probleme? In Slowenien ist ein Sitz für einen Representanten Italiens und ein Sitz für einen Representanten Ungarns im slowenischen Nationalrat (Parlament) reserviert. Welches vergleichbare Recht hat die slowenische Minderheit in Österreich oder Italien?

5. Punkt: Die Probleme der Staatenlosen sind auf eigenes Verschulden zurückzuführen und haben nichts mit irgendeiner Streitlust zu tun.

6. Punkt: a.)Welcher Herzogstuhl? b.)Wo liegt Lipica? c.)Auf welche Rechtsnachfolge beziehst Du Dich? d.)Ich habe noch kein Autobahnschild gesehen in SLO, wo nur Beljak gestanden hätte. Wo soll es stehen? e.)Österreich kann es ja umbennen?! Welches Recht hat Österreich dazu?

7. Punkt: Nationale Probleme zu überdecken gelingt kurzfristig vielleicht mit der Grenzfrage, die anderen Punkte sind mehr als ungeeignet dafür.

Diese Auflistung von Diskussionen im Zusammenspiel mit anderen Staaten, kann ich Dir anhand von Deutschland locker verdoppeln. Und jeder Einheimische eines anderen Landes kann diese Auflistung im Vergleich zum eigenen Land einfach nur alt aussehen lassen.

Offensichtlich erkennst Du jedoch nicht den Unterschied, ob Territorium von einem anderen Land besetzt wird oder es darum geht, ob Lipizzaner aus Lipizza (Lipica) kommen oder es auf den Stammbaum ankommt. Wobei der Stammbaum vermutlich auch in Lipica begann.


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4515
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Jul 2009 27 16:14

Re: Nationalismus und Slowenien

die Italiener sind begeisterte Spielcasinobesucher; zb. in NovaGorica :mrgreen:



Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4984
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jul 2009 27 16:35

Re: Nationalismus und Slowenien

Triglav hat geschrieben:die Italiener sind begeisterte Spielcasinobesucher; zb. in NovaGorica :mrgreen:
Das könnte dann wirklich zu einem Problem werden, wenn sie ihr Geld verlieren. :lachend:
Auf der italienischen Seite Goricas soll angeblich spät abends und an freien Tagen so gut wie gar nichts los sein, während im slowenischen Teil der Bär steppt?!


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4515
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Jul 2009 27 18:17

Re: Nationalismus und Slowenien

das war früher schon so; die Tankstellen waren in Italien früher generell um 20 Uhr geschlossen; speziell an der Grenze NovaGorica mussten wir mit dem Ersatzkanister von Italien nach Slowenien laufen und Benzin einkaufen. An der Grenze=war ein Cafe, machte man eine Zwischenpause und trank ein Lasko im Weizenglas :mrgreen:
Die Grenzer haben nur alle den Kopf geschüttelt, als wir wieder von der slowenischen Seite mit dem gefüllten Kanister zurückkamen.

Das waren noch Zeiten! :mrgreen: Da grillte man noch mit Holzkohle in der istrisch-kroatischen Steppe(im Hochsommer), wurde von der Polizei erwischt und schliefen in Porotroz auf der öffentlichen Blumeninsel auf Gartenliegen. Wurden allerdings von den Sheriffs geweckt und zum Hotelstrand verwiesen.

Polizeikombifahrt in Koper war auch noch gratis! :mrgreen:



Benutzeravatar

xchen1213
Dem Forum verfallen
Beiträge: 465
Registriert: 14. Jun 2009 18:41
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 27 19:17

Re: Nationalismus und Slowenien

Triglav hat geschrieben:die Italiener sind begeisterte Spielcasinobesucher; zb. in NovaGorica :mrgreen:
und in Bled :lachen: :lachen:



Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 28 22:35

Re: Nationalismus und Slowenien

Triglav hat geschrieben:die Italiener sind begeisterte Spielcasinobesucher; zb. in NovaGorica :mrgreen:
und die Italiener haben es ja auch leicht...im gesamten "Grenzgebiet" sind sämtliche Schilder zweisprachig... :wink: ...nicht nur "ortstafeln"...selbst in Geschäften sind alle Hinweise auch auf italienisch geschrieben...soviel zum thema Toleranz...kann ja sein, das das die Slowenen nicht ganz freiwillig gemacht haben, aber andererseits sieht man daran denn ganzen Unsinn an der Diskussion, die von Kärntner Seite her betriben wird... :?: :?: :?:
und allen ernstes wird doch niemand behaupten, das mehr Italiener auf Slo-Seite leben als Slowenen auf It-Seite.... :lachend:

MOMO


Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4515
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Jul 2009 29 20:17

Re: Nationalismus und Slowenien

Wir sind mal eine Stunde in Triest im Kreis gefahren.

Grund: Koper heisst auf der ital. Seite = Capodistria. In der Shell-Landkarte stand natürlich Koper! :denkend_smilie:


In Wien gab es früher einen Witz über den Haider:
Da läuft ein Wiener durch die Wüste und hört entfernt etwas schreien - Hilfe, Hilfe...
Er nähert sich dem Punkt, dieser wird immer größer...
Der Wiener nähert sich dem runden Gebilde, erkennt dass der Jörg Haider bis zum Hals im Wüstensand eingegraben ist.
Der Wiener fragt: "Warum hast du dich denn eingegraben?"
Haider: "Der Gusenbauer hat mich eingegraben, die Sau!"
Der Wiener: ...ja, aber nicht richtig", und schüttet dem Haider noch einen Sack Wüstensand über den Kopf.



Benutzeravatar

xchen1213
Dem Forum verfallen
Beiträge: 465
Registriert: 14. Jun 2009 18:41
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 30 18:21

Re: Nationalismus und Slowenien

tja jetzt hat der Haider ja wirklich sand über dem Kopf.... :cry:



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4515
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Jul 2009 31 00:09

Re: Nationalismus und Slowenien

xchen1213 hat geschrieben:tja jetzt hat der Haider ja wirklich sand über dem Kopf.... :cry:
für die Österreicher ein herber Verlust? Für die Slowenen dagegen eher weniger? :denkend_smilie:

Für mich schwer verständlich, weshalb man da so ein Trarrah machen kann, wg. den doppelsprachigen Ortsschildern. Lt. Geschichtsbücher waren 2/3 der Gebiete = Stajerska/Koroska mehrheitlich slowenisch-sprachig, analog haben 50% der dortigen Bevölkerungen slowenische Wurzeln? ...außer der Haider, der ist gebürtiger Oberösterreicher?