Raser in SLO

Vorschriften, Besonderheiten, Anmerkungen, usw.
Benutzeravatar

Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2017 16 20:02

Re: Raser in SLO

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

France Prešeren hat geschrieben:
11. Jan 2011 13:42
Da hat sich wohl jemand im Land geirrt. Am Freitag wurde ein Fahrer eines Audi A5 mit 245 km/h auf der A1 Richtung LJ bei Dramlje gemessen. Den Fahrer erwarten nun bis zu 5000 € Strafe, sichere 9 Punkte und bis zu 12 Monate Fahrverbot.

Mit dieser Geschwindigkeit rechnet im Gegensatz zu Deutschland niemand und alleine deshalb schon ist es natürlich auch gefährlicher.
Ja mei. Ich bin vor 2 Wochen auch eine kurze Strecke in SLO mit knapp 250 km/h gefahren. Das war in der Nacht und 1 anderer Autofahrer war auch beteiligt. Quasi ein wenig Spaß auf freier Bahn.

Die Autobahn in SLO ist halt sehr gut ausgebaut und teilweise schnurgerade. Da kann man auch mal Gas geben. Und in einem 340i ist man halt schnell über 200 km/h :lolwackel:

Ansonsten halte ich mich aber penibel an die 130 km/h.



Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1046
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jun 2017 17 22:00

Re: Raser in SLO

Stefan_Sch hat geschrieben:
16. Jun 2017 20:02
Ich bin vor 2 Wochen auch eine kurze Strecke in SLO mit knapp 250 km/h
warum nur 250...? Bringt die Kiste nicht mehr Speed? Ein guter Audi schafft locker über 300 .... :lolwackel:



Benutzeravatar

Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2017 17 22:25

Re: Raser in SLO

Trojica hat geschrieben:
17. Jun 2017 22:00
Stefan_Sch hat geschrieben:
16. Jun 2017 20:02
Ich bin vor 2 Wochen auch eine kurze Strecke in SLO mit knapp 250 km/h
warum nur 250...? Bringt die Kiste nicht mehr Speed? Ein guter Audi schafft locker über 300 .... :lolwackel:
Der 340i ist bei 250 km/h abgeregelt, wie die meisten leistungsstärkeren Autos. Von der Leistung wären um die 270 km/h machbar.

Was genau ist ein "guter Audi"? Es gibt nur sehr wenige Audi, die über echte 300 km/h schaffen.

Sogar die teuren Sportmodelle von Audi, die RS-Modelle, sind bei 250 km/h abgeregelt oder laufen gegen Aufpreis "nur" 280 km/h. Nur der RS6 plus ist für 303 km/h offen.

Um übrigens echte 300 km/h zu schaffen, braucht man über 400 PS bei einer Limousine. Der Luftwiderstand wächst nämlich quadratisch. Ein SUV müsste wegen der Stirnfläche und dem Rollwiderstand schon über 500 PS haben, um 300 km/h zu schaffen. :absolvent:



Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4728
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jun 2017 18 00:19

Re: Raser in SLO

Weite Teile der slowenischen Autobahn wären für eine unbegrenzte Geschwindigkeit eher geeignet als viele Strecken in Deutschland. Trotzdem würde ich nicht so auf das Gas drücken. Einfach schon deshalb, weil die anderen Verkehrsteilnehmer nicht damit rechnen. Wenn die ein Fahrzeug in 500 m Entfernung im Rückspiegel sehen, ziehen die nach links, wenn sie überholen wollen. Dass da jemand mit 250 angebraust kommt und 1 Sekunde später bereits an der Stoßstange hängt, bedenkt in dem Moment niemand. Warum sollte er auch?

Diese Erfahrung habe ich in Deutschland gemacht. Hatte so ungefähr 230 drauf (keine Geschwindigkeitsbegrenzung) und an einem Autobahnkreuz zog ein Holländer (ohne Wowa) von der 4. Spur von links gesehen auf einen Schlag ganz nach links. Bei mir leuchteten alle Hilfssysteme auf und auf beiden Seiten stieg Rauch aus den Radkästen hervor. Das hätte richtig übel enden können und ich halte es für keinen Zufall, dass es ausgerechnet ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug war, das meine Reaktionsfähigkeit und die des Autos getestet hat.

Wem will man in Slowenien einen Vorwurf machen, wenn er mit 140 zum Überholen ansetzt und nicht damit rechnet, dass von hinten eine Pershing2 angeschossen kommt?


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2017 18 10:29

Re: Raser in SLO

France Prešeren hat geschrieben:
18. Jun 2017 00:19
Weite Teile der slowenischen Autobahn wären für eine unbegrenzte Geschwindigkeit eher geeignet als viele Strecken in Deutschland. Trotzdem würde ich nicht so auf das Gas drücken. Einfach schon deshalb, weil die anderen Verkehrsteilnehmer nicht damit rechnen. Wenn die ein Fahrzeug in 500 m Entfernung im Rückspiegel sehen, ziehen die nach links, wenn sie überholen wollen. Dass da jemand mit 250 angebraust kommt und 1 Sekunde später bereits an der Stoßstange hängt, bedenkt in dem Moment niemand. Warum sollte er auch?

Diese Erfahrung habe ich in Deutschland gemacht. Hatte so ungefähr 230 drauf (keine Geschwindigkeitsbegrenzung) und an einem Autobahnkreuz zog ein Holländer (ohne Wowa) von der 4. Spur von links gesehen auf einen Schlag ganz nach links. Bei mir leuchteten alle Hilfssysteme auf und auf beiden Seiten stieg Rauch aus den Radkästen hervor. Das hätte richtig übel enden können und ich halte es für keinen Zufall, dass es ausgerechnet ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug war, das meine Reaktionsfähigkeit und die des Autos getestet hat.

Wem will man in Slowenien einen Vorwurf machen, wenn er mit 140 zum Überholen ansetzt und nicht damit rechnet, dass von hinten eine Pershing2 angeschossen kommt?
Ja, da hast du sicherlich Recht.

Unabhängig davon muss ich sagen, dass SLO mit Abstand die besten Autobahnen hat. Glatt, gerade und klar ausgebaut.

Da kann ich auch mit Tempomat bei 130 km/h gemütlich fahren.

Die Autobahnen in Deutschland sind mittlerweile eine einzige Katastrophe. Die A8 Salzburg-München ist durchzogen von Baustellen und permanenten Tempoänderungen. Mal 100 km/h, dann 80 km/h, dann 120 km/h und dann wieder unbegrenzt. Und überall aus den elektronischen Verkehrsleitzentralen wird möglicherweise geblitzt. Ein Alptraum für jeden normalen Verkehrsfluss. Dann wird auch noch an der Grenze kontrolliert, obwohl das absolut sinnlos ist und keinen einzigen Flüchtling abhält, der über die grüne Wiese rennt.

Da lobe ich mir Slowenien. Tempomat einschalten und sauber von A nach B mit 130 km/h durchfahren.

In Deutschland hat man in den letzten 20 Jahren das ganze Geld der Autofahrer für andere Dinge ausgegeben. Die Infrastruktur ist völlig am Ende. Und die Geschwndigkeitsbegrenzungen sind völlig verrückt. Teilweise hat man 100 km/h, dann plötzlich für 500 m 120 km/h und dann wieder nur 100 km/h. Wer soll da bitte durchgängig entspannt fahren? :kopfwand:



Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1046
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jun 2017 18 12:11

Re: Raser in SLO

Trojica hat geschrieben:
17. Jun 2017 22:00
warum nur 250...? Bringt die Kiste nicht mehr Speed? Ein guter Audi schafft locker über 300 ....
darfst diesen Beitrag nicht so ernst nehmen :smile: :smile: :smile:



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4224
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo
Bulgaria
Jun 2017 18 17:11

Re: Raser in SLO

...heute benötigt man keine Autos mehr, welche 250 - 300 km/h fahren können...es wird überall abgeregelt, ob im
Steuergerät oder bei der Afinag...

Tirol-Innsbruck/Kufstein...maximal 100...sonst fette Strafe im 4-stelligem Bereich. In der Schweiz zu schnell ..und die stecken
dich gleich in den Knast....
Tauern....viel teuer, wenn schnellerals schnell....Deutschland = Baustellenbereich 50, 60, 80...

....heute bekommt man für gerade mal 14 kmh zu viel eine fette Rechnung von knapp 1x0 euro, incl. Bearbeitungsgebühren + 1 Punkt.
Hat man paar Punkte zusammen...ist erst mal der Führerschein weg...na dann Grüss Gott 300 km/h ...



ps.
wer heute mit konstanten 130 km/h von Salzburg - gen Jesenice auf das Gaspedal drückt ...ist in knapp 2 h an der Grenz....
incl. Pinkelpause beim chinesischem Rosenberger...
...muss man locker sehen... :smile:



Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4728
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jun 2017 20 20:24

Re: Raser in SLO

Stefan_Sch hat geschrieben:
18. Jun 2017 10:29
Die A8 Salzburg-München ist durchzogen von Baustellen und permanenten Tempoänderungen. Mal 100 km/h, dann 80 km/h, dann 120 km/h und dann wieder unbegrenzt. Und überall aus den elektronischen Verkehrsleitzentralen wird möglicherweise geblitzt. Ein Alptraum für jeden normalen Verkehrsfluss.
Das ist wirklich nervig. Die Strecke muss dringend komplett auf 3 Spuren erweitert werden und soweit ich weiß, ist man in der Staatskanzlei derselben Meinung. Die Anwohner natürlich nicht, aber dann muss man eben mehr Geld in die Hand nehmen und entsprechend Schallschutz installieren.


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4728
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Mär 2018 27 21:07

Re: Raser in SLO

Da hat es doch mal wieder einer in die Medien geschafft. Mit durchschnittlich satten 178 km/h (Videofahrzeug) bei erlaubten 100 km/h zwischen LJ und CE im Tunnel Trojane erhielt er die in Slowenien höchstmögliche Auszeichnung mit 1200€ und 9 Punkten, was zum dauerhaften Führerscheinentzug führt. :klatschend:

Bild


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2604
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Mär 2018 27 21:54

Re: Raser in SLO

Ab Salzburg wird es richtig chillig.
Tempomat auf 135 km /h, der Abstandsradar auf mittlere Distanz eingestellt und dann entspannt bis KK...


Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 751
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Mär 2018 28 08:12

Re: Raser in SLO

France Prešeren hat geschrieben:
27. Mär 2018 21:07
erhielt er die in Slowenien höchstmögliche Auszeichnung
Na, das ist doch ein Grund zum Feiern - quasi Olympia-reif :natuerlich:
Diese Geschichte mit dem dauerhaften Fahrverbot gefällt mir. Ist das dann wirklich "lebenslänglich"? Habe vor ein paar Tagen etwas erfahren, das hat mir doch fast die Sprache verschlagen: in D gibt es tatsächlich die Möglichkeit, sich von anstehenden "Punkten" in Flensburg frei zu kaufen! Dafür ist lediglich ein Nachweis erforderlich, dass der Job vom Führerschein abhängt. Finde ich irgendwie kontrovers, denn 1. die Gefährdung im Straßenverkehr bleibt doch dieselbe und 2. gerade jemand, der seinen Lappen beruflich benötigt, sollte doch eigentlich eher sensibel mit einem für ihn so wichtigen Gut wie der Fahrerlaubnis umgehen :gruebel: Zumal diese Personen ja auf Grund der beruflichen Mehrkilometer noch mehr Erfahrung im Straßenverkehr haben sollten (im Gegensatz zum Normalfahrer).

Tom hat geschrieben:
27. Mär 2018 21:54
Abstandsradar auf mittlere Distanz eingestellt
Neid, dafür hat´s bei der jetzigen Karre nicht mehr gereicht. Ist beim nächsten Auto auch mit an Bord :mrgreen:


Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.