CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

Vorschriften, Besonderheiten, Anmerkungen, usw.
Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1370
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Dez 2018 21 12:32

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Interessant ist doch das Thema, wie die Kisten auf der Autobahn betankt werden können, die nach einem fünf Stunden Stau im Winter leer auf der Autobahn stehen und diese blockieren :multijump: :multijump: :multijump:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4666
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Dez 2018 26 17:13

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

Die Ladeinfrastruktur ist in Slowenien besser aus gebaut vs. Italien. Die haben dort eine größere Lobby.

Ionity, hubject.com, usw. wollen die Ladesäulen-Angebote europaweit erweitern, auch in Slowenien.
Tesla setzt im 0815-europa-Tesla No.3 eine CCS-Ladeoption mit AC/DC-Schnellladeoption.

Aktuell gibt es an fast jeder Autobahn-Petrol-Tanke die Schnelllader. Wenn es mal einen Stau geben sollte, wird
man vermutlich den Abschlepper + Taxi anrufen müssen, zwecks Abholung oder man übernachtet im
Marge oder in der Petrol-Gaststätte ?

Maingau-Karten werden bis Villach akzeptiert ( via ionity + weiteren Ladesäulen )
Die dt. Telekom bietet mit ihrer Hubject-Partnerkarte aktuell Minutenpreise von 2 ct, später für 4 ct. an.
Hubject kooperiert mit chinesischen/nordamerikanischen Partnern.

Vermutlich werden in Zukunft die Preise, auch in Slowenien ( via ionity, hubject ) den lokalen
Strompreisen angepasst - analog Ladungen nach kWh, wenn die Schnelllader mal mit
70 - 100 kW zuverlässig laden.

Theoretisch könnte man aktuell für knapp 6 euro von München gen Ljubljana mit dem Stromer fahren und für das gleiche
Geld wieder zurück ( bei knapp 60 kWh Verbrauch pro Strecke )
Bei 0,15 € Abrechnung wären es 1-fach knapp 9 € ( wenn 15 kWh pro 100 Kilometer verbraucht ) +
bei einem 0,25 € Kurs wären es dann knapp 15 € einfach; excl. Autobahn, Tunnel-Gebühren(A, SLO )

Der €6-100PS Diesel schluckt aktuell für die 800 Kilometer knapp 36 € für Sprit ab ( Austria-Tarif )
Der oldtimer-Benziner auf der gleichen Strecke schluckt Sprit für knapp 90 € ab ...
Benziner fahren...wird immer geldiger :smile: trotzdem...allseits gute Fahrt

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1370
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jan 2019 10 19:24

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

heut wäre doch die A 8 ab München in Richtung Salzburg das ideale Terrein für einen Testbetrieb mit Elektroautos gewesen... :fireworks:

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5071
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jan 2019 12 21:23

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

Stau.jpg
:mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1370
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jan 2019 12 21:42

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

Wenn das wirklich kommt, kauf ich ne mobile Schrottpresse, um all den Elektroschrott von den Strassen zu räumen....

Ich frage mich wirklich, welchen Festplattenschaden müssen diese Typen haben, die dieser Illusion nachhängen :multijump:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4666
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Jan 2019 13 18:40

Re: CCS-Ladestationen / CCS-Ladesäulen

leider wird der Elektro-Kram sehr bald kommen; teils politisch, von Ökodiktatoren gelenkt, teils von der Industrie gewollt.

Porsche sattelt auf Elektro um in Deutschland; daher keine Verbrenner-Porsche mehr in D bestellbar.
VW sattelt um, auf mehr EV-Modelle.
Die Koreaner, Jabaner setzen auf EV.

Sobald der 0815-Tesla auf den europ. Märkten - schieben die europ. Autohersteller die EV-Modelle nach.
Dann kracht es
und der Verbrenner wird bald Geschichte sein...leider ( in 10 bis 20 Jahren preift es dann )

wer allerdings einen €-6-Diesel preisgünstig abgreifen will, macht ein rechtes Schnäppchen.
Mit 680 Liter Diesel, packt der Schleifer rund 20.000 Kilometer am Stück. EK in Austria z. aktull. Kurs: 768 €

Elektrovehicle Kona kostet 4 x so viel Geld im Einkauf.
Verbrauchkosten auf 20.000 Kilometer, rd. 3.600 bis 4.000 kWh, je nach Fahrweise. EK-Austria-Kurs: 828 €,
EK-Deutsch-Kurs: 1.080 € ( f. 3.600 kWh )

Der €-6 Diesel ist mit Steuer + EdBlue + Abschreibung, preisgünstiger.




Problematisch mit dem Electro-Vehicle aktuell:

2WD mini-Suv nur mit Frontantrieb, kommen teilweise die mini-Buckel nicht mehr hoch, wenn etwas Schnee, Eis auf der
Straße, mangels Masse. Analog 4 WD notwendig im Alpenraum - sonst völlig am Ar sc h

Problematisch ist auch, ob die Wärmepumpe bei > Minus 10 Grad C noch gute 3 - 5 Stunden Stau-Standzeiten
durch läuft, wenn der Akku dann gescheit geschröpft ?

Der Tesla 0815-Model 3 long-Ranger, hat 4x WDrive. Da klappt es dann auch mit dem Schlupf.