Slowenische Vignette

Vorschriften, Besonderheiten, Anmerkungen, usw.
Benutzeravatar

xchen1213
Dem Forum verfallen
Beiträge: 465
Registriert: 14. Jun 2009 18:41
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 02 14:09

Re: Vignettenstreit

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

na da hab ich wieder was dazu gelernt :roll: :roll: :roll
ich kauf meine vignette immer schon zuhause beim ADAC.... somit bin ich eine brave Zahlerin die die scheibe schon ganz vollgepickt hat..
hi hi :dancing:

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Jul 2009 02 14:28

Re: Vignettenstreit

xchen1213 hat geschrieben:Ist das in Österreich nicht auch so geregelt bis zu ersten Ausfahrt???? :roll:
zumindest war das mal so.... :wink:
Hallo kleines x. Ich habe auch schon solche Sachen gehört. Es ist aber defnitiv Falsch. Man hat im ersten Jahr der Vignetteneinführung in Österreich den Leuten, die sich noch nicht an die Vignettenpflicht "gewöhnt" haben, oder sie "vergessen" haben, eine möglichkeit geschaffen, sich glimpflich aus der Affaire zu ziehen.
Das heißt, das Ganze basierte auf reiner Kulanz/Nachsicht der Asfinag.

Es ist aber tatsächlich so, dass man ab Kilometer "1" auf Autobahnen zahlen muß.

Hier mal ein Auszug aus der ASFINAG- Mautordnung
Strafbarkeit des Mautprellens
Die Benützung des mautpflichtigen Straßennetzes mit mautpflichtigen Kraftfahrzeugen im Sinne dieser, ohne eine gültige Vignette ordnungsgemäß angebracht bzw. gemäß Punkt 7.2 Mautordnung Teil A I ordnungsgemäß mitgeführt zu haben, ist verboten. Kraftfahrzeuglenker, die gegen dieses Verbot verstoßen, begehen gemäß § 20 Abs. 1 BStMG eine Verwaltungsübertretung und werden von der Bezirksverwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe von EUR 300,00 bis EUR 3.000,00 bestraft (Diese geänderte Bestimmung ist auf Verwaltungsübertretungen anzuwenden, die nach dem In-Kraft-Treten der Novelle des Bundesstraßen-Mautgesetzes, BGBl. I Nr. 82/2007 begangen werden).

Also lieber ein "Pickerl" kaufen und gut ist.


Hier die ganze Matordung zum lesen als PDF:
ASFINAG-Mautordnung



[schild]Mauti[/schild]
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Jul 2009 03 22:35

Re: Vignettenstreit

Heute gelesen:

Autofahrerclubs fordern Preissenkung
Die Autofahrerclubs in Österreich und Deutschland fordern eine Senkung der Preise und die Einführung einer Zehn-Tages-Vignette. Sie raten auch, die Rechnungen für die Vignetten aufzuheben. Sollte Slowenien von der EU wegen Diskriminierung verurteilt werden, besteht die Chance, das Geld teilweise zurück zu erhalten.

Quelle und alles darüber hier: kärnten.orf.at


[schild]Protest[/schild]
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 04 20:07

Re: Vignettenstreit

das mit der ersten ausfahrt ist ja auch komplett richtig und korrekt...aber kein österreicher steht vor(!) der ersten mautverkaufsstelle auf österreichischem boden....die befinden sich ja meist 50 bis 100m hinter dem Ex-kontrollpunkt....und auch bei der euro 2008 hat kein kontrolleur an dem punkt etwas gesagt wegen fehlender vignette. Nur rechtlich ist es so, das man nicht belangt werden darf, wenn man noch keine möglichkeit hatte, sich dieses kleine ding zu besorgen...der verkauf in D und anderen Ländern beruht ja auf Freiwilligkeit...
und der verkauf an der Grenze wäre zweifelhaft, weil jeder "müßte ja schon eine vignette haben....wozu werden die denn dann überhaupt an Autobahnen verkauft...??wenn ich die dort kauf, hab ich ja schon ne straftat begangen.... :shock:


lg
MOMO
Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Jul 2009 05 09:58

Re: Vignettenstreit

Momo, an Dir ist ein guter Jurist verloren gegangen.
Sollte ich mal einen guten brauchen, dann nehm ich Dich.... :mrgreen:

[schild]Momo, ist Anwalts Liebling[/schild]
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4760
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Jul 2009 08 21:22

Re: Vignettenstreit

Ich verstehe die ganzen Diskussionen nicht :denkend_smilie:

Für Österreich zahlt man runde 33 euro ( inkl. halbe Karawankenmaut ). Die jetztige Lösung ist i.O. 30 euro zahlen fertig. Allein Maribor - Zagreb kostet auf der Kroatischen allein schon runde 17 euro Hin- und Zurück.

Der, der sich noch eine Halbjahresvignette gesichert hat :mrgreen:

Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Jul 2009 08 21:33

Re: Vignettenstreit

...die preisdiskussion hin und her...ich würd mir wünschen, die polizei wär mal so präsent wie die DARS... :lachend:
Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5150
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jul 2009 22 02:39

Re: Vignettenstreit

MOMO hat geschrieben:...die preisdiskussion hin und her...ich würd mir wünschen, die polizei wär mal so präsent wie die DARS... :lachend:
Heißt es in Slowenien nicht schon, "Hände hoch oder ich rufe die Dars"?

Eigentlich dachte ich ja, jetzt sei alles in trockenen Tüchern und noch mehr Bullshit kann aus anderen Ländern, z.B. Österreich, gar nicht mehr kommen. Tja, es geht doch und das in ALLER Bescheidenheit!
http://volksgruppen.orf.at/slowenen/aktuell/stories/108278/ hat geschrieben:Ranner möchte Vignetten-Problem lösen
Zusammen mit dem ÖVP-Delegationsleiter Ernst Strasser hat die steirische EU-Abgeordnete Hella Ranner (ÖVP) ihre Ziele im EU-Parlament präsentiert. Wichtig sei es ihr, das "Vignetten-Problem" mit Slowenien zu lösen.

[...]

Im Verkehrsausschuss des Europaparlaments sei eines ihrer dringlichsten Anliegen, "das leidige Vignetten-Problem mit Slowenien" zu lösen, so Ranner. "Es ist einfach unmöglich, dass dort andere Regelungen als in Österreich gelten. Es hat kein Mensch etwas dagegen, wenn Vignetten eingeführt werden, aber sie müssen sich kostenmäßig im Rahmen halten."
Ein Land "erdreistet" sich andere Regelungen als Österreich zu haben. Also in meinen Augen eindeutig ein Fall für die EUFOR. Dem muss Einhalt geboten werden!

Böses Slowenien, böse......... :domina:

Und gleich noch einen hinterher. http://www.salzburg.com/online/rubriken ... ext=&mode= schreibt:
Auf Platz zwei hinter Italien liegt im „Schikanen-Ranking“ der Nachbar Slowenien – Stichwort Vignette. Konsumentenschützer berichten von „gezielter Abzocke“, in Einzelfällen auch auf Straßen, die gar nicht mautpflichtig sind. Auch berichten Autofahrer, dass Ausländer von slowenischen Mautsheriffs gezielt angehalten und kontrolliert würden. 250 Euro kann es kosten, wenn die Kontrolleure nicht zufrieden sind.
Langsam scheinen sich die österreichischen Medien auf Slowenien einzuschießen, wenn man beobachtet, wie immer reißerischer das Thema behandelt wird.
"Ausländer werden gezielt kontrolliert". Ne, is klar, bei Einheimischen ist es ja auch viel wahrscheinlicher, dass sie keine Vignette haben. :???: Und was kontrolliere ich also in den Feriensaisonen, nachdem ich sonst den Rest des Jahres fast ausschließlich Einheimische kontrolliere? :denkend_smilie: Ganz klar, eindeutig Schikane :!: Und überhaupt, warum gibt es überhaupt Kontrolleure? Slowenen sind echt argwönisch und schikanös.

Aber "wenn die Kontrolleure nicht zufrieden sind", zeigt noch viel deutlicher die Lächerlichkeit des Autors. Ne, in Slowenien gibt es weder Vorschriften noch Richtlinien. Da ist der Dars-Mensch Legislative, Judikative und Exekutive in Personalunion, wo wir wieder bei der Macht der Dars wären. :lachend: Ja, in Slowenien herrscht noch der "Wilde Westen"..... Osten...... "Wilde Osten"...... am Westbalkan.......in der Nähe davon........
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5150
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jul 2009 24 23:39

Re: Vignettenstreit

Und nun die besten Gründe, weshalb es sich lohnt auf ausländische Fahrzeuge ganz besonders zu achten.
http://volksgruppen.orf.at/slowenen/aktuell/stories/108525/ hat geschrieben:Schätzungen zufolge werden die Mauteinnahmen in der zweiten Jahreshälfte 2009 rund 21 Mio. Euro betragen. Der Einnahmenausfall bei der Vignette könne allerdings mit der Lkw-Maut kompensiert werden, die seit dem 1. Juli um 40 Prozent teurer ist, hieß es.

Obwohl Mautprellen deutlich teurer ist als der Preis eines Mautpickerls, nimmt die Zahl der Vignettensünder zu. Im Vorjahr haben die Maut-Kontrolleure rund 15.700 Fahrer ohne Vignette erwischt. Heuer wurden bereits über 24.000 Mautpreller geschnappt. Mautpreller müssen mit Geldstrafen von 300 bis 800 Euro rechnen.

Neben den Maut-Kontrolleuren wird die Vignettenpflicht auch von Polizei- und Zollbeamten kontrolliert. Der überwiegende Teil der Vignettensünder kommt aus dem Ausland: Im Südwesten des Landes an der Grenze zu Italien waren 90 Prozent der Vignettensünder ausländische Fahrer, an der österreichischen Grenze im Norden Sloweniens waren es 85 Prozent und im Nordosten 80 Prozent.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Jul 2009 25 22:53

Re: Vignettenstreit

Also die Österreicher brauchen sich nicht zu beschweren.
Die Kontrollen der Mautspezi´s sind dort auch nicht anders.

Mal abgesehen von der Preisgestalltung und der Preisrechtferigung dieser Aufkleber. Klar ist, wenn man solche Wucher-Sticks verteilt muß man auch die korrekte Anbringung überwachen. Das dies natürlich dem ein oder anderen ( EU)- Bürger sauer aufstößt ( mir auch) dürfte auch klar sein.

Niemand läßt sich gerne und mit nem lässigen Lächeln die €uronen aus der Tasche ziehen.

Ich bin ein wirklich ruhiger und gelassener Mensch, aber mir dürfte keiner dieser "Raubritter" ( Entschuldigung für den Ausdruck, aber der mußte sein) mit einer blöden Bemerkung kommen.


Gruß
Tom
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5150
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jul 2009 26 21:07

Re: Vignettenstreit

Viele wundern sich, wenn sie angehalten werden, obwohl die Vignette doch eindeutig an der Scheibe klebt.
Wenn man aber in ebay und in anderen Foren schaut, wie oft eine Vignette zum Kauf angeboten wird, ist das kein Wunder. Sehr gerne werden die Vignetten nämlich gar nicht direkt auf die Scheibe geklebt, sondern mit Hilfsmitteln angebracht. Doch die sieht man nie und nimmer beim vorbei fahren. Danach wird die Vignette schön verkauft und man teilt sich somit den Preis und den Zeitraum.

Diese Praxis wird mit der Wochenvignette sicherlich deutlich zurückgehen, da der Zeitraum meist zu kurz ist um sie schnell noch jemandem anderen verkaufen zu können.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.