Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Vorschriften, Besonderheiten, Anmerkungen, usw.
Benutzeravatar

Podsreda
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 10. Aug 2020 18:49
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Hockenheim
Germany
Apr 2021 05 17:56

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Podsreda

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Stau an den Grenzübergängen. Der Grund, starke Kontrollen wegen Corona.

https://steiermark.orf.at/stories/3097897/
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Apr 2021 05 18:27

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Trojica

"Erst danach kann man sich freitesten".

ein sinnloses, nutzloses Prozedere, das nur als Alibi Funktion für die Regierung dient. An der Testerei wird nur unendlich viel verdient, bringt aber keinen Nutzen in der Pandemie Bekämpfung
Benutzeravatar

Wolfgang
Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 2. Mai 2021 18:35
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: Kaufbeuren
Gender:
Germany
Mai 2021 02 19:15

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Wolfgang

Hallo,
ich bin aus Bayern und neu in diesem Forum. Ich war vielleicht gute 100 Mal in Slowenien, meist mehrmals im Jahr zum Wildwasserpaddeln. Ich kenne zwar recht viele Flüsse in meinem (neben Griechenland) europäischen Lieblingsland. Aber meistens geht es an die Soča. Etwa ab kommenden Samstag wird das Wetter schön und ich würde gern für eine Woche mit dem Auto nach Bovec fahren. Ich habe mich dort bereits erkundigt, der Campingplatz ist wieder geöffnet. Aber die Details, welche Tests etc. erforderlich sind, konnte man mir nicht sagen. Ich hab mich also im Internet informiert, allerdings sieht die Praxis ja manchmal etwas anders (lockerer) aus als die offizielle Lesart. Könnt ihr mir weiterhelfen, ob ich richtig liege bzw. mir meine Fragen kurz beantworten?

- einen negativen Coronatest (PCR) muss ich dabei haben. Richtig?
- Zurück geht es dann über die Tauernautobahn bei Salzburg nach Deutschland. So wie ich das verstehe muss ich in Slowenien keinen erneuten PCR-Test mehr machen, um über Österreich wieder in Deutschland einzureisen. Richtig?
- in Deutschland muss ich mir aber innerhalb 48 Stunden nach Einreise einen (negativen) Test besorgen. Richtig?
- Und jetzt ein ganz wichtiger Punkt: muss ich vor der Rückreise nach Deutschland diese dem Gesundheitsamt mittels digitaler Einreiseanmeldung anzeigen (damit die anschließende Quarantäne kontrolliert werden kann)? Noch wichtiger ist die Frage: wird das an der Grenze kontrolliert? Oder ist das eher praxisferne Theorie.
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5558
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mai 2021 03 02:18

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von posteo

Wolfgang hat geschrieben: 2. Mai 2021 19:15 Noch wichtiger ist die Frage: wird das an der Grenze kontrolliert? Oder ist das eher praxisferne Theorie.

pcR-Test ist schon notwendig für die Einreise + Aufenthalt. Das auswertige Amt stuft Slowenien als Gebiet mit besonders
hohem Infektionsrisiko (Hochinzidenzgebiet) ein - daher verschärfte Kontrolle -

- Der pcR-Test wird in Slowenien auch für die Rückreise notwendig. Wie allerdings die Preise dort sind ? k.A. müsste man nachfragen - In
Kroatien 100 € pro erwachsene Nase + 40 pro Kind. Wer Bekannte im Krankenhaus hat, bezahlt nur 2 x 20 €.

Eine Registrierung muss digital erfolgen ( steht so auf der homepage oder webpage-Hütte )
. Dort wird aber angegeben, dass man 30 ·€ berappen muss - es gibt eine
Alternativ-Seite ( homepage oder web-page-Hütte ) welche dort für 0 € funktioniert - evtl. nur Geldschneiderei, von den Geldgierigen ?

Danach zum Arzt und sich in Bayern für lau testen lassen - dann 10 Tage Quarantäne mit wiederholten Tests -

Kontrolliert wird eher bei den Slowenen, welche auch gelegentlich die Grenzen dicht machen - weil Druck aus Wien -
Wie in paar Wochen
die Uhren genau ticken - weiss aktuell Keiner - Da muss man sich kurzfristig schlau machen und den Instruktionen
Folge leisten. Sonst nur Ärger mit BehErden + Sherriffs

Je nach Infektionszahlen...wird an den Grenzen schon kontrolliert. Eingangsseitig gen Kroatien wurde kontrolliert
( Spielfeld zumindest )
und in der Badreichenhaller Gegend. Wenn man Österreich ( die knapp 200 km komplett durch fährt ) - wird
man eher weniger kontrolliert - ausser man muss an der nächsten Autobahnraststätte kurz gaggN gehen

gute Fahrt und löbliche Zeit ( hat die Pizzeria auf dem Campingplatz schon offen ? )
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Mai 2021 03 12:33

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Trojica

Ich fahre am Donnerstag gen D und am Samstag zurück. Ich werde berichten. Ein Zuckerschlecken wird es sicher net.
Benutzeravatar

Wolfgang
Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 2. Mai 2021 18:35
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: Kaufbeuren
Gender:
Germany
Mai 2021 03 22:22

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Wolfgang

Zum Campingplatz: ich kann dir nur zum Prijoncenter in Čezsoča Auskunft geben. Igor hat dort kleine Zimmer und einen Campingplatz. Und der ist geöffnet. Zu den anderen, dem offiziellen und denen an der Koritnicamündung kann ich nichts sagen.

Ich habe aber heute drei Reiserückkehrer, zwei aus Bosnien, einer aus dem Kosovo, gefragt.
- Die Einreiseanmeldung haben alle drei dabei gehabt. Sehen wollte sie an der Grenze keiner
- Quarantäne hat in Deutschland auch keiner kontrolliert

Ich schließe daraus, dass außer gelegentlicher Stichproben eher nicht kontrolliert wird.
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Mai 2021 04 15:24

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Trojica

Podsreda hat geschrieben: 5. Apr 2021 17:56 Die Einreiseanmeldung haben alle drei dabei gehabt.
Die Einreiseanmeldung nach Deutschland?

==========================================
Hinzugefügt 23 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Wäre für mich interessant zu wissen... :klatschend:

==========================================
Hinzugefügt 1 Minute 8 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

weil ich bin von dem Gedanken beseelt, ohne diesen Wisch einzureisen...

==========================================
Hinzugefügt 1 Minute 53 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

An welchem Grenzübergang sind die rüber nach D? Walserberg?
Benutzeravatar

Wolfgang
Neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 2. Mai 2021 18:35
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: Kaufbeuren
Gender:
Germany
Mai 2021 04 20:09

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Wolfgang

Ich kann dir die Grenzübergänge nicht sagen. Aber auch die offizielle Aussage ist, dass stichprobenartig kontrolliert wird.

Ja, die Einreiseanmeldung nach Deutschland.
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5558
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mai 2021 05 01:25

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 4. Mai 2021 15:24 ...weil ich bin von dem Gedanken beseelt, ohne diesen Wisch einzureisen...
... vermutlich wird da nicht viel passieren, wenn man einen pcR-Test oder Schnelltest dabei hat ?
Übler ist, wenn man gar nichts im Sack dabei hat.
Wie die Sherriffs bei der Digitalen sich verhalten, wenn man diese nicht hat ( gibt ja Leute...die
sich einfach depperd machen oder angeben, dass diese kein Internetz haben, incl. geschlossenen Internetz-Cafes )

Wie sind denn die Preise aktuell für den pcR-Labortest und für den Schnelltest ?

Bild
https://www.bundesgesundheitsministeriu ... q-dea.html


ps. in Ungarn können sich die ausländischen Dudes mit gemeldetem Wohnsitz, ohne ungar. sozial-Vers.-Registrierung
impfen lassen ( Zur Auswahl: Schputtnick + China-Impfstoff )
https://vakcinainfo.gov.hu/
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Mai 2021 05 17:07

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von Trojica

Trojica hat geschrieben: 5. Apr 2021 18:27 Ungarn können sich die ausländischen Dudes mit gemeldetem Wohnsitz, ohne ungar. sozial-Vers.-Registrierung
impfen lassen ( Zur Auswahl: Schputtnick + China-Impfstoff )
bringt aber nix....das Zeug hat keine EU Zulassung und somit bekommst du keinen Grünen Impfpass...und der eröffnet uns erst die Tür in die Freiheit

==========================================
Hinzugefügt 1 Minute 54 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Podsreda hat geschrieben: 5. Apr 2021 17:56 sich einfach depperd machen oder angeben, dass diese kein Internetz haben, incl. geschlossenen Internetz-Cafes
ich habe auch so lange kein Internet oder Smartphone für solche Aktionen, bis mir der Staat so ein Ding kostenlos zur Verfügung stellt
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5558
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mai 2021 06 02:50

Re: Grenzübertritt in schwierigen Zeiten

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 5. Mai 2021 17:07 bringt aber nix....das Zeug hat keine EU Zulassung und somit bekommst du keinen Grünen Impfpass...und der eröffnet uns erst die Tür in die Freiheit
Ungarn ist in der EU Vorreiter. Ob die Bruzzel-iahner da mit ziehen und dem Orban einen Freischein geben werden - ist politisch noch offen -
Aktuell wird Slowenien den Vorsitz übernehmen und die ungarische Version vermutlich forsieren ?
Was den Spinnern letztendlich noch einfallen wird...ist daher spekulative ...man wird sehen, was für Hirn-Fürze da noch kommen werden ?


Ähnliche Karten werden bald EU-weit eingeführt ( die Ungarn haben den Grünen )
Bild

Laut dem Fernsehsender M1 will die Europäische Union eine ähnliche Karte wie in Ungarn einführen, wobei die Details in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden sollen. Wie mehrere europäische Nachrichtenagenturen berichten, würde die Marke des Impfstoffs keine Rolle spielen; mit anderen Worten: Auch diejenigen, die mit einem nicht von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) anerkannten Impfstoff geimpft wurden, erhalten die europäische Karte, sofern der Impfstoff von den zuständigen Behörden in ihrem Wohnsitzstaat zugelassen ist.

https://visegradpost.com/de/2021/03/12/ ... ngefuehrt/

Trojica hat geschrieben: 5. Mai 2021 17:07 ich habe auch so lange kein Internet oder Smartphone für solche Aktionen, bis mir der Staat so ein Ding kostenlos zur Verfügung stellt
Das Papierverfahren wurde ja abgeschafft und durch das Digitale ersetzt ( wg. weniger Papierkram und schnellerer Aktion )
Für die Anmelderei verlangen die auswärtigen Ämter auch gut 30 Geldscheine - welche vermutlich oft gespart wird ?
Ich pers. würde auch keine Anmeldung digital abgeben - ein Labortest wird schon langen ? ( Mut zur Lücke )

Vermutlich werden Oma und Oppa wie in China alle mit Handtelefonen ausgestattet und dann total-überwacht. Gibt schon
Zahlreiche, welche in Grenzregionen ihre Handtelefone einfach in 3-fach Alu-Folie wie ein Wurschddbrot verpacken.



ps. vermutlich werden Zahlreiche zu Haus bleiben und ihre Fleischstücke auf dem heimatlichem Griller schmoren - wenn
man die Leute so fragt....bleiben die Meisten zu Hause - speziell die
sektoid Unterwanderten ( Impfgegner ) haben aktuell massive Probleme und verkaufen verstärkt ihre Ferienhütten -
..