Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Das Miteinander betreffend
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4728
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Okt 2015 19 22:16

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Balkanroute - Kroatien lässt 3000 Flüchtlinge aus Serbien ein
Tausende Flüchtlinge auf dem Balkan geraten in chaotische Zustände: Kroatien lässt bei starkem Regen 3000 Menschen über die Grenze. Sloweniens Polizei hinderte 2000 mit Gewalt an der Einreise.
Bild
http://www.faz.net/aktuell/politik/flue ... 64369.html

Benutzeravatar

Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Okt 2015 23 23:01

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

MOMO hat geschrieben:du wirst mehr Tankstellen+Rastplatze+Pannennbuchten+Tunnels finden als Flüchtlimge in "dieser" Richtung! :smile: "Nach Hause" (Berlin) dauert es etwas länger....

lg
MOMO
Bin mittlerweile echt angepisst. Bis vor 2 Monaten habe ich 5 Stunden für die Fahrt runter und wieder rauf gebraucht.

Zuletzt habe ich 6 Stunden runter und 8 Stunden rauf gebraucht. Bei der Rückfahrt war Stau wegen den Kontrollen. Hinzu kamen bei der Fahrt nach Slowenien die vielen Baustellen. :wikingerkeule:

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5116
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Okt 2015 29 18:24

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Innerhalb der wenigen Wochen, seit dem Slowenien zum neuen Transitland wurde für die Migranten, haben bereits 100.000 Migranten Slowenien Richtung Deutschland durchquert. Und was machen unsere Politiker? Nichts wäre noch zu hoch gegriffen.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2672
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Nov 2015 01 20:28

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Die Situation ist nicht mehr zu herren. Schuld hat Merkels "Willkommens-Ruf" . Sie löste eine Lawine aus, die nicht zu stoppen ist.
Die Frage lautet, wie lange wird Merkel noch an der Macht bleiben ? Und... ist ein Grenzenloses Europa überhaubt (bez. der Sicherheit) überhaupt noch denkbar ? Ich jedenfalls fühle mich sehr unwohl in der momentanen Situation.
Zu viel unbekannte aus einer Kultur, die vor nicht allzulanger Zeit noch unsere Fahnen verbrannten, strömen ins Land. Und nicht jeder registriert sich.
Leider erkennt man in Europa einen deutlichen Rechtsruck.
Das nächste Problem. Was passiert in einem Europa, wenn die Verhältnisse nicht mehr stimmen. Man hat es leider im "kleinen" im früheren YU erlebt.
Moslems aus Syrien, Afganistan und Afrika, in einer so großen Zahl in einem christlichen Europa integrieren zu wollen, ist nicht unbedenklich.

Anscheinend hat man sich heute doch auf Transitzonen geeinigt. In diesen werden Flüchtlinge gesammelt und gleich entschieden, ob zurück, oder Chance auf Asyl. Da werden mehr als die hälfte sofort wieder zurück geschickt werden. Randale sind vorprogrammiert.

Ausserdem will Deutschland nächstes Jahr mindestens die hälfte der angekommenen Flüchtlinge wieder abschieben. Was da wohl auf A und SLO noch zukommt? Thema sicheres Euroland, darf eigentlich nicht so ohne weiteres Flüchtlinge weiterleiten.

SLO sollte schnelllstmöglich dicht machen.
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Nov 2015 02 22:49

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Merkel hat keine Lawine ausgelöst...Glaubst du , das 10 menschen weinger kommen würden ohne diese Worte...??? :sad: deutschland hat sich seid den 70`ern als Einwanderungsland definiert und muß die konsequenzen tragen...wer fährt denn unseren (wohlstands)Müll weg... :hae: ...machen das deutsche oder "brauchen" , oder sind wir uns dafür zu fein?? Wir möchten gerne alles kleinkariert haben, veregessen aber manchmal die substanz...toll, wir helfen imigranten mit einem Pulli, dass die nicht frieren...aber ...

zweifelhaft...

:keks: :wiederkaeuer:
lg momo
Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2672
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Nov 2015 09 10:45

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

MOMO hat geschrieben:Merkel hat keine Lawine ausgelöst...Glaubst du , das 10 menschen weinger kommen würden ohne diese Worte...??? :sad:
Merkel hat sich in der Sache unklar ausgedrückt. Der Eindruck einer , nach oben offenen, Aufnahme entstand so bei den Flüchtlingen. Grenzen wurden ausser Kraft gesetzt, jede Sicherung ausgehebelt. Des weiteren ist unser Asylgesetzt nicht auf so eine Situation ausgelegt. Er war (und ist es in einigen Punkten immer noch) zu lasch und undefiniert. Das geben die Herren Politiker mittlerweiler ja selbst kleinlaut zu.
Merkel öffnete Deutschland und Europa, ohne vorherige Absprache mit den Nachbarländern und den Ländern die die Aussengrenze zur EU absichern.
Es machen sich Menschen auf den Weg, die nie auf die Idee kamen loszulaufen. Weit mehr als die Hälfte müssen wieder abgewiesen werden. Das ist das wirkliche Drama.

MOMO hat geschrieben: deutschland hat sich seid den 70`ern als Einwanderungsland definiert und muß die konsequenzen tragen...wer fährt denn unseren (wohlstands)Müll weg... :hae: ...machen das deutsche oder "brauchen" , oder sind wir uns dafür zu fein?? Wir möchten gerne alles kleinkariert haben, veregessen aber manchmal die substanz...toll, wir helfen imigranten mit einem Pulli, dass die nicht frieren...aber ...

Zweifelhaft...

:keks: :wiederkaeuer:
lg momo
Einwanderungsland ja. Aber bitte geordnet und nach allen Regeln der Sicherheit für das eigene Land.
In jedem Rot Kreuz Kurs wird eines als aller erstes gelehrt. Der Eigenschutz. Den hat Merkel für Europa ausgehebelt.
Und wenn nun sich Stimmen melden, die sagen, wir brauchen diese Flüchtlinge, weil es an Geburten/ Nachwuchs in Deutschland fehlt, ist das ein Eingeständnis für eine total fehlgeschlagene Familienpolitik in Deutschland. Hier passt das eine nicht zum anderen.

:gruebel:
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5116
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Nov 2015 09 14:01

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Die momentane Situation hat mit Einwanderungsland ja oder nein nichts zu tun. Ein Einwanderungsland gibt Kriterien vor, unter dessen Voraussetzung Menschen in das entsprechende Land kommen können oder eben nicht. Momentan kommt jeder nach Deutschland, der es will. Kanada oder Australien sind klassische Einwanderungsländer. Aber wer glaubt denn, dass deswegen jeder dort einwandern darf?

Es gibt zwar Grenzkontrollen, aber nicht mit dem Ziel, das das Wort "Kontrolle" impliziert. Eine Fahrkartenkontrolle zum Beispiel soll feststellen, ob jemand zurecht das Fahrzeug benutzt oder nicht. Eine Lebensmittelkontrolle soll feststellen, ob es in der Form verkauft werden darf oder nicht. Und was ist mit unseren Grenzkontrollen? Es wird lediglich festgestellt, dass die Person eigentlich gar nicht nach Deutschland dürfte. Welche Konsequenz? Keine. Es wird lediglich verhindert, dass die Bevölkerung in ganz Deutschland die Völkerwanderung auf den Straßen sieht.

Dass die Merkel schuldlos wäre, ist genauso schwachsinnig, wie auch die Aussage, nur sie wäre schuld. Tatsache ist, dass die Einwanderer nicht grundlos alle nach Deutschland und Schweden wollen. Merkel hat jedoch die letzte Hemmschwelle gerissen, indem sie pauschal das Signal an Ungarn ausgab, alle Flüchtlinge durchzulassen, weil sie von Deutschland aufgenommen werden. Verstärkt wurde die Aufforderung nach Deutschland zu kommen, durch die Aussage, das Asylrecht kenne keine Obergrenze. Da stelle ich mir die Frage, weshalb zwar das Gesetz missachtet wird, dass niemand in Deutschland asylberechtigt ist, der aus einem sicheren Land kommt (entsprechend ist nahezu niemand asylberechtigt), aber dass das Asylgesetz keine Obergrenze kennt, wird unbedingt eingehalten? Wozu soll das Asylgesetz auch eine Obergrenze kennen, wenn sowieso nur Flugpassagiere Asyl bekommen könnten?

Was will ich mit Politikern, die aus dem Bauch heraus entscheiden statt nach rechtsstaatlichen Verfahren? Wenn Merkel Deutschland lieber absaufen lassen will als ihr "freundliches Gesicht" zu verlieren, dann ist es besser, wenn es wirklich "nicht ihr Land" ist. Die gute Frau hat vergessen, dass es ebenso MEIN Land ist und von 80 Mio anderen. Bevor jemand Kraft eigener Arroganz über das Schicksal eines ganzen Landes entscheidet, sollte diese Frage zuvor zur Disposition stehen. Aus meiner Sicht ist es momentan ganz einfach. Die Merkel tritt ab, es gibt Neuwahlen und dort wird sich jede Partei positionieren müssen in der Migrationsfrage. Dann werden die Bürger entscheiden, ob sie diesem Wahnsinn weiterhin zuschauen wollen oder nicht, und dieses Votum bin ich auch bereit zu akzeptieren. Aber sicher nicht, wenn eine wahnsinnig gewordene Frau und ihre Parteilakaien das mal eben aus dem Bauch heraus beschließen.

Übrigens schön zu wissen, dass niemand grundlos seine Heimat verlässt. Wenn das nun schon alles ist, was man zur Einwanderung nach Deutschland braucht, dann gute Nacht.

"Übers Recht erhebt sich tyrannisch die Moral", Roger Köppel
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5116
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Nov 2015 09 20:39

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Anbei die Zahl der registrierten Grenzübertritte von Migranten.
Einwanderungsstatistik.png
http://policija.si/index.php/component/ ... -do-18-ure

In Kroatien geht man davon aus, dass der Fährenstreik in Griechenland für die geringere Zahl an Migranten verantwortlich ist. Genauso geht man davon aus, dass die Zahl der Migranten demnächst wieder sprunghaft ansteigen wird. Es sollen bis jetzt rund 30.000 Migranten auf ihren Weiterzug warten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5116
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Nov 2015 11 18:24

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

Wie inzwischen wohl jeder mitbekommen hat, ist Slowenien seit heute Morgen dabei einen 80 km Nato-Zaun an der Grenze zu Kroatien aufzustellen. Als ich von dieser Ankündigung gestern hörte, kam mir der weiterhin bestehende Grenzstreit in den Sinn. Ich stellte mir die Frage, wie man eine Grenze sichert, über dessen Verlauf es 2 Meinungen gibt. Und tatsächlich, heute marschierten Spezialeinheiten beider Länder an der Grenze auf, weil Kroatien der Meinung ist, ein Teil des Zaunes stehe auf ihrem Gebiet. Sie einigten sich schließlich darauf, dass dies von höherer Stelle geregelt werden müsse und unterließen konfliktreiche Maßnahmen.

Bild
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Nov 2015 11 19:49

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

ja leider... :lolwackel: ..die Kroeten,die Kroaten haben nix besseres zu tun als wegen 12 qm zu protestieren...(Slowenien würde aber genau daselbe tun)..traurig :kopfwand: ... niemand wird eingemauert...an der Grenze dauert es vlt. mal länger....und Slowenien profitiert auch nicht von dem Stacheldraht...

lg
momo
Je mehr Löcher, desto weniger Käse

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 898
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Nov 2015 12 10:18

Re: Aktuelle Situation an den Grenzen AU/SLO und SLO/HR

MOMO hat geschrieben:....und Slowenien profitiert auch nicht von dem Stacheldraht...
Wenn der Stacheldraht "made in SLO" wäre - dann würde wenigstens der Hersteller profitieren... :gruebel:

Viele Grüße, Robert
Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.