Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Das Miteinander betreffend
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5285
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Sep 2010 05 15:42

Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Die Bevölkerung Sloweniens setzte sich am 1.4.2010 offiziell wie folgt zusammen.

Insgesamt
1.014.739 Männer
1.033.749 Frauen
------------
2.048.488 Gesamt (+ 9.755 i.V. zu 2009)

Mit slowenischer Staatsbürgerschaft
954.221 Männer
1.010.858 Frauen
------------
1.965.079 Gesamt (+ 3.410 i.V. zu 2009)

Mit ausländischer Staatsbürgerschaft
60.518 Männer
22.891 Frauen
--------
83.409 Gesamt (+ 6.345 i.V. zu 2009)

Ergibt eine Ausländerquote von 4,07%.

http://www.stat.si/novica_prikazi.aspx?id=3311" onclick="window.open(this.href);return false;
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5285
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Nov 2010 20 16:13

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

In Slowenien lebten zum 1. Juli dieses Jahres 2.049.261 Menschen, die ein Durchschnittsalter von 41,6 Jahre hatten, was 0,1 Jahre mehr sind als Anfang des Jahres. Den numerisch größten Zulauf hatte Ljubljana, was wenig verwundert. Dort meldeten sich 427 Personen neu an. Verhältnismäßig zur bereits existierenden Bevölkerung hatte Škofljica den höchsten Zustrom, nämlich 3,8%. Im Verhältnis verließen die Gemeinde Destrnik die meisten Leute (1,7%).

Der Alterungsindex, das ist das Verhältnis der Zahl der Personen ab 65 Jahre im Vergleich zu der Anzahl an Personen unter 15 Jahre, fiel um 0,3 Indexpunkte. Am stärksten fiel dieser in der Gemeinde Hodoš (11,1) und stieg am stärksten in der Gemeinde Veržej (8,9). Den höchsten Index hat die Gemeinde Kostel (278,1) und den niedrigsten hat die Gemeinde Komenda (64).

Das Durchschnittsalter hat sich in 14 Gemeinden verringert, in 145 Gemeinden erhöht und in 34 Gemeinden blieb es gleich. In Žetale fiel das Durchschnittsalter am stärksten mit 0,4 Jahre und in Gorišnica stieg es am stärksten mit 0,8 Jahre. In allen Gemeinden Sloweniens sind die Frauen durchschnittlich älter als die Männer. In der Gemeinde Muta ist der Unterschied mit 1 Jahr am geringsten und in der Gemeinde Kuzma ist der Unterschied mit 6,1 Jahre am höchsten.

Den größten Ausländeranteil hat die Gemeinde Veržej mit 9,7% gefolgt von Piran mit 9,5%. Den höchsten Anstieg verzeichnete die Gemeinde Zavrč (+0,9%) und in Trzin sank sie am stärksten (-0,6%).

http://www.stat.si/novica_prikazi.aspx?id=3557" onclick="window.open(this.href);return false;
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Slowene93
Dem Forum verfallen
Beiträge: 773
Registriert: 6. Aug 2009 00:02
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jan 2011 08 16:06

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

interesant:)
ja piran vorallem viele italiener
im sommer bin ich wieder in der gegend
ah ich freu mich jetzt schon
Naprej zastava slave,
na boj junaška kri,
za blagor očetnjave
naj puška govori!

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5024
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Jan 2011 09 23:47

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Slowene93 hat geschrieben:interesant:)
ja piran vorallem viele italiener
im sommer bin ich wieder in der gegend
ah ich freu mich jetzt schon

in Rovinj noch mehr Süd-Langobarden....leider!

Benutzeravatar

Slowene93
Dem Forum verfallen
Beiträge: 773
Registriert: 6. Aug 2009 00:02
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jan 2011 10 15:07

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Triglav hat geschrieben:
Slowene93 hat geschrieben:interesant:)
ja piran vorallem viele italiener
im sommer bin ich wieder in der gegend
ah ich freu mich jetzt schon

in Rovinj noch mehr Süd-Langobarden....leider!

14.234 Einwohner davon gehören 16,74 % der italienischen Minderheit an.

aber das ist doch in kroatien was geht uns das an xD
Naprej zastava slave,
na boj junaška kri,
za blagor očetnjave
naj puška govori!

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5024
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Jan 2011 10 20:06

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Slowene93 hat geschrieben: aber das ist doch in kroatien was geht uns das an xD
Prinzipiell gar nix; ich mag die Italiener halt generell nicht besonders;
...speziell nicht in Piran.

Auch wenn Rovinj in Kroatien liegt, leben dort noch lange keine Kroaten.
Für Süddalmatiner sind die Istrianer alles Italiener. Die Istrianer sehen sich dagegen eher als Istrianer,
weniger als Kroaten.
Alles eine Frage der Perspektive?

Benutzeravatar

Slowene93
Dem Forum verfallen
Beiträge: 773
Registriert: 6. Aug 2009 00:02
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jan 2011 17 10:28

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Triglav hat geschrieben:
Slowene93 hat geschrieben: aber das ist doch in kroatien was geht uns das an xD
Prinzipiell gar nix; ich mag die Italiener halt generell nicht besonders;
...speziell nicht in Piran.

Auch wenn Rovinj in Kroatien liegt, leben dort noch lange keine Kroaten.
Für Süddalmatiner sind die Istrianer alles Italiener. Die Istrianer sehen sich dagegen eher als Istrianer,
weniger als Kroaten.
Alles eine Frage der Perspektive?
hmm....ich mag italiener auch nicht besonders dem schließ ich mich an
Naprej zastava slave,
na boj junaška kri,
za blagor očetnjave
naj puška govori!

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5285
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Jan 2011 17 10:52

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Gegen Italiener habe ich nichts und gerade an der slowenischen Küste gibt es unzählige gemischte Ehen. Beide Bevölkerungsgruppen kommen meinem Eindruck nach sehr gut im slowenischen Teil der Küste zurecht und es wäre mir neu, dass es da bedeutsame Schwierigkeiten gäbe. Sogar einen Pflichtabgeordneten hat die italienische Minderheit im slowenischen Parlament.

Außerdem mag ich das Eis und vor allem Pizza natürlich. :essenbereit:

Anders sieht es im italienischen Teil aus, wo es so scheint, dass dort die slowenische Minderheit mehr Probleme mit den italienischen Gesetzen hat. Dass es dort allerdings Probleme der Bevölkerungsgruppen untereinander gäbe, wäre mir neu.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5285
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Feb 2011 01 12:36

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Die Bevölkerung Sloweniens setzte sich am 1.10.2010 offiziell wie folgt zusammen.

Insgesamt
1.013.976 Männer
1.034.975 Frauen
------------
2.048.951 Gesamt (+ 3.050 i.V. zum 01.10.2009)

Mit slowenischer Staatsbürgerschaft
955.413 Männer
1.011.582 Frauen
------------
1.966.995 Gesamt (+ 1.011 i.V. zum 01.10.2009)

Mit ausländischer Staatsbürgerschaft
58.563 Männer
23.393 Frauen
--------
81.956 Gesamt (+ 117 i.V. zum 01.10.2009)

Ergibt eine Ausländerquote von 4 %.

http://www.stat.si/novica_prikazi.aspx?id=3705" onclick="window.open(this.href);return false;
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Südslawe
Freudiger Teilnehmer
Beiträge: 52
Registriert: 20. Feb 2011 08:38
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Feb 2011 20 08:47

Re: Bevölkerungsstruktur Sloweniens

Hier, zum Thema "Izbrisani"

Neue Chance auf Einbürgerung für Tausende vor 18 Jahren "Ausgelöschte"
Slowenien: Neue Frist zur Einbürgerung für "Ausgelöschte"

Das Parlament in Ljubljana/Laibach hat ein Gesetz verabschiedet, das Bürgern eine neue Chance gibt, ihren Status in Slowenien legalisieren zu lassen. Sie wurden vor 18 Jahren nach der Unabhängigkeitserklärung aus den Einwohnerregistern "gelöscht", weil sie nicht rechtzeitig die slowenische Staatsbürgerschaft beantragt hatten.

weiterlesen auf: http://www.wieninternational.at/de/node/19252" onclick="window.open(this.href);return false;