Verbot von Ölheizungen

Wenn die Natur besonders zu betonen ist
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 03 21:41

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Trojica hat geschrieben: 3. Sep 2021 20:39 Wohnte da in einem VierParteienHaus mit Aufzug etc....die Leute haben die Energie nur so rausgeblasen...
Diese Mehrparteien-Geschichten sind oft eine böse Sache für deren Bewohner und notorische Garanten für
Streitereien auf den Justizerei-Ebenen

Oft erhalten die Wohnungs-DUDEs keinerlei Auskunft über die aktuell Heizungsanlage ( wie Baujahr, Kesselgröße, Hersteller, Heizkreise, Pumpenarten usw. ) und am Ende müssen die Leute dann in den sauren Apfel beissen -
Am Ende wundern sich die Leute, wenn > 20 € pro 1 m2 fällig werden und am Ende vom Jahr die Nachzahlungsaufforderung kommt -
größere
Wohnungsgesellschaften "leasen" zwischenzeitlich ihre Heizungsanlagen und genießen einen steuerlichen Vorteil, welcher
der Mieter aber nicht profi-tier-t, denn
der wird mit > 70 Positionen-beladenen Nebenkostenabrechnungen bombardiert...so dass er noch depperder wird, wie
schon bei den Stromabrechnungen.

So bezahlt der Mitbewohner oft für Planungsfehler von sogenannten " Fachleuten " und verliert einen haufen Kohle ( = ein Tagesgeschäft )

Daher unterschreibt fast kein Energieberater, ob das Sanierungs-Konzept auch " wirtschaftlich " nach der Sanierung funktioniert.
Denn innerhalb von 10 Jahren muss sich der Invest amortisiert haben - sonst un-seriös und anfechtbar



ps. die meisten Spritfresser-Anlagen haben überdimensionierte Kessel verbaut - annalog wird haufen Energie verbraten,
welche dann im Kamin auf steigt und nicht in den Vorläufen der Heizungsrohre
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3072
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Sep 2021 04 16:13

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von Trojica

Trojica hat geschrieben: 28. Aug 2021 20:24 pers. kitzelt die S1 Dusch-Wärmepumpe von Kronotherm ...
wo willst das Teil aufstellen? Im Keller?
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 07 19:45

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 4. Sep 2021 16:13 wo willst das Teil aufstellen? Im Keller?
Am Liebsten im Bad ( rein aus Neugierde )
Aber weder Kronoterm Slowenien, noch Krontoterm Austria können auf spezielle Fragen antworten oder
wollen einfach nicht ?
Da sitzt eine PR-Frau am Netz und hat vermutlich selber kaum einen Plan ?

Es gibt dort auf deren Internetz-Homepage + webPage-Hütten sehr viel Marketing-Gequaahkeh. Wenn man aber
genauer nach fragt,
wird man auf einen Mikrosoft-TEAM-Link verwiesen oder erhält mangelhafte Standardantworten, die wenig Inhalt
haben.
Die Verkaufsvideos sind sehr oberflächlich und haben kaum Nährwert ( Installation, Betriebsgeräusche, Verbrauchwerte, usw. )
Auch sind die PDF-Anleitungen recht oberflächlich geschnitzt -
man hätte ganz gerne eine Monteur-PDF-Version, welche mehr aus sagt, als das Verkaufs-Werbe-Material

Daher wird es für den Sommerbetrieb vermutlich ein schlampiger Stiebel-Eltron-eco-Speicher werden.... :smile:



ps. die Informationspolitik ist dort nicht sehr verlockend. Ein Messebesuch dank c19 nicht möglich
Vermutlich wird Kronoterm massiv expandieren, die nächste Zeit ?
Auf genossenschaftliche Invests haben die DUDEs auch noch nicht reagiert ...aber man wird hart-näckig nach-bohren. 6 - 8 % müssen
drinn sein, im Sack...sonst un-interessant
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3072
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Sep 2021 07 23:31

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von Trojica

Es ist so, wenn das Teil mit Wärmetauscher im Haus aufstellst, saugt dir das Teil die vorherb etzeugte Wärme wieder ab...also ist der Energiespareffekt eine MM-Rechnung..
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 09 20:03

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 7. Sep 2021 23:31 Es ist so, wenn das Teil mit Wärmetauscher im Haus aufstellst, saugt dir das Teil die vorherb etzeugte Wärme wieder ab...also ist der Energiespareffekt eine MM-Rechnung..
Der S1 Kronoterm-Kasten sollte nur das Badewasser aufheizen und das so günstig wie möglich ( Ideal der 230V-Anschluss ).
Schnellaufheizung benötigt man nicht. Der sollte nur paar Stunden den Speicher laden und dann die Temp. halten.

Im direktem Vergleich steht ein Stiebel-Eltron eco-Speicher, mit Energieeffizienz-Klasse A oder B, welcher kaum Strom benötigt
( Installation einfach, keine
Geräusche bei der Ladung, energie-sparend )

Erhalte von den DUDEs kaum Informationen - so wird es eher ein konventioneller Eco-Speicher werden ( würde den Kram ganz
gerne selber montieren - aber dazu gibt es kein Statement von den DUDEs )

Dennoch schauen die Kronoterm-Geräte interessant aus und werden zukünftig die Öl- + Gasverbrenner ersetzen.






ps.
Ein Bekannter nutzt auch schon seit Jahren eine Wärmepumpe, mit flachen Heizkörpern. Nutzt aber nur eine Vorlauftemperatur
von 44 Grad Kelvin ( ganz ohne kfW-Fördertopf ) und hat im Rücklauf denn 38 Grad Kelvin ( wohnt nördlich der Alpen, in Dunkel-
Deitschlande )

d.h. dass die Temperaturspreizung kaum 6 Grad Kelvin Differenz hat ( gemessen auch mit Ultraschall-Messgerät + pi-pa-po -
analog wird nicht viel mehr Energie verbraten vs. Boden-Heizschlangen unter dem Estrich.

Der bekannte DUDE bezahlte in 2019 noch rund 45 € Geld monatlich für Warmwasser und Heizung ( rennt das ganze Jahr durch - ganz ohne
Nachtabsenkung oder sonstigen Takterei-Aktionen, welche den Verdichter dann mit der Zeit zermürben.

Eine Studie mit Wärmepumpe + Fussleisten-Rund-Heizkörpern steht noch an.

Dass eine Wärmepumpe mit Typ 10 Wandheizkörpern = ineffizient funktioniert - ist eher ein Gerücht und wurde von dem
bekanntem DUDE von der Planung in die Praxis umgesetzt,
welche dann für die spätere Facharbeit dann diente. Die Prüfer meinten noch, dass dies so nicht funktionieren würde -
Facharbeit Note 1 -

Als der DUDE den Prüfern erklärte, dass die Anlage bereits gebaut, in Betrieb genommen und es dazu eine Dokumentation
gibt...haben die nur müde gelächelt.
Wie sagte der einstige Professor zu den Jung-Ingschnöhre: " ...unterschätzt nie-mals einen Alt-Gesellen mit jahrzehntelangem
Fachwissen... nie-mals "
Weil die Praxis-Leute, direkt an der Front ihre Messgeräte ausserhalb der Laboreinrichtungen nutzen und auswerten können.






Stromtarife für Wärmepumpen:
Problematisch ist, dass die EVUs in Deitschland zb. in ihren TABs stehen haben, dass diese pro Tag rund 3 x 2 Stunden per
Smart-Metering oder Rundsteuer-Empfänger die Anlage dann abschalten dürfen :grindevel:
Dazu muss man dann das Zählerfeld noch ab-ändern lassen ( mit völligst überteuerten, nutzlosen Hager-Kästen ),
wg. doppelten Zähler - bezahlt noch extra-Zählergebühren dazu
- welche sich mal nach 16 Jahren amortisieren ( so die Berechnung des bekannten DUDEs )




Daher die national spannende Frage:
Schalten die Slowenen die Wärmepumpen auch gelegentlich zu Nacht- oder Tagzeiten via Smart-Meter ab- + wieder zu ?


Vermutlich wird die Berechnung der ermittelten kW-Zahl dann fälschlich sein, wenn die EVUs dann täglich bis zu 3 x 2 Stunden
den Saft abdrehen -



Daher hat der Bekannte keinen Wärmepumpen-Tarif gewählt. Anschlussleistung sind gerade mal 4 kWh. Wärmepumpen-Tarif
rentiert sich nicht - zumindest in Deitschelande nicht - Slowenien + Austria haben völlig andere Tarif-Modelle, welche nicht
vergleichbar sind - dank EEG.
Der Mann ist selber vom Fach und hatte schon > 100 Anlagen projektiert, in Betrieb genommen ( Hersteller alle gängigen vom
Großhandel ), incl. seine eigene Wärmepumpenanlage + Standard Typ 10 Heizkörper an den Wänden



ps2. Am Besten sich eine Wirtschaftlichkeitsberechnung von einem Planer sich berrechnen lassen - kostet paar € - aber dann
kann man den Mann dann verklagen oder regressieren

Wenn der Planungs-Fachmann, ...mir als Honigpferd-Züchter eine " wirtschaftliche Heizungsanlage " projektiert...und die Anlage frisst dann
dopppelt so viel Most...dann Klage ( wg. Unwirtschaftlichkeit )
Gibt jeder Richter dem Kläger recht.

Der Planer ist meistens versichert -
wogegen der Heizungsbauer nur verkaufen möchte - Um so größer die Anlage - um so mehr Geld im Sack :smile:
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 09 22:34

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 7. Sep 2021 23:31 Es ist so, wenn das Teil mit Wärmetauscher im Haus aufstellst, saugt dir das Teil die vorherb etzeugte Wärme wieder ab...also ist der Energiespareffekt eine MM-Rechnung..
Interessieren würde pers., wie sich der Verdichter verhält, wenn nebenan ein Holzofen sein Feuerchen macht -
eh oft zu hohe Wärmeabgabe, weil eher maue Regelung ( incl. Speicherblock )
Auch wäre ein Stromverbrauch, in Vergleich mit einem konventionellem eco-Speicher interessant, wie auch die
Lebenszeit der Pumpe, wenn die Pumpe ständig an-läuft und dann wieder aus-gebremst wird

Irgendwie hat man zu wenig Informationen zu dem Gerät - sonst wäre es längst gekauft. Versuchskarnickel möchte
man nicht spielen und Gelder unnötig verbrennen

Vermutlich werden die 50 dB nächtens stören, wenn der Verdichter wieder los orgelt.

Schwer abzuschätzen ist die Lebensdauer von der artigen Geräten. Wenn der Verdichter mürbe geht, kann man den
Rest dann auch gleich entsorgen?

Den größten Wärmebedarf hat man halt in Winterzeiten und da ist es draussen oft kalt. Analog wird bei einer -5 Grad C
Aussentemperatur der Verdichter ordentlich werkeln und am Netzstrom saugen.
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3072
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Sep 2021 10 19:01

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von Trojica

der Wärmetauscher im Keller saugt halt die davor für das Haus erzeugte Heizenergie ab.... für mich eigentlich ineffizient....ist so, als würde man bei offenen Fenstern heizen.
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 10 20:40

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 10. Sep 2021 19:01 der Wärmetauscher im Keller saugt halt die davor für das Haus erzeugte Heizenergie ab.... für mich eigentlich ineffizient....ist so, als würde man bei offenen Fenstern heizen.
Thermisch gesehen steigt warme Luft nach Oben und nicht in den Keller. Daher sind Kellerdecken-Dämmungen eher nur
herausgeworfenes Geld

....laut Austria-Händler, ist das S1 Produkt für deren Märkte einfach zu geldig - Produkt sehr gut - aber wenig Nachfrage
Den S1 Plan wird man wohl beerdigen ?
Bild



Bei der Wärmepumpe ist halt entscheidend, wie weit die Spreizung hin und her wackelt. Bei Minus 18 Grad Kelvin muss der
Verdichter schon äusserst rödeln, damit die Bude letztendlich warm wird.

Slowenien liegt thermisch gesehen eleganter, weil südlich der Alpen und merklich höhere Temperaturwerte vs. Nordseite der
Alpen.
Dort herrschen an Dezember, Februar-Tagen oft höhere Temperaturen vs. Nordseite der Alpen im Frühling oder Herbst.

Wenn der Aussenfühler +14 Grad C+ Aussentemperatur der WP meldet - ist der Netzbezug dann nicht mehr all zu groß -
wogegen
in Deitschland paar falsch Beratene horrende Summen bezahlen, für ihren Netzbezug
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Trojica
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3072
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia
Sep 2021 11 21:03

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von Trojica

posteo hat geschrieben: 10. Sep 2021 20:40 Bei Minus 18 Grad
Minus 18 habe ich hier noch nie erlebt...solltest je mal dieses Temperaturnivea haben, dann ist es nur kurzfristig. Bei diesen Temperaturen schaltet sich halt der Elektroheizer zu. Aber du kannst net eine Anlage auf einen Extremwert ausrichten, der extrem selten auftritt. Im normalen Temperaturniveau ist die Wärmepumpe sehr effizient.

Dass wir hier mildere Winter haben ist net richtig....nur die Sonneneinstrahlung ist deutlich intensiver wie in D....und das merkst immens....
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5691
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Sep 2021 15 20:40

Re: Verbot von Ölheizungen

Ungelesener Beitrag von posteo

Trojica hat geschrieben: 11. Sep 2021 21:03 Bei diesen Temperaturen schaltet sich halt der Elektroheizer zu. Aber du kannst net eine Anlage auf einen Extremwert ausrichten, der extrem selten auftritt. Im normalen Temperaturniveau ist die Wärmepumpe sehr effizient.
Stolperfallen gibt es Zahlreiche, im Wärmepumpenbereich, wie Überdimensionierung, Falscher Bivalenzpunkt,
Sperrzeiten des EVU, Hydraulikfehler, Geräuschbelästigung ...

evtl. ist es ratsam, wenn man bei Wärmepumpenanlagen sich selber zuerst in Eigenregie etwas mit der Wärmepumpentechnik befasst.
Dann einen Planer hinzu zieht + mit einem anständigem Unternehmen mit ausreichend " Erfahrung " die Anlage
dann aufbaut.
Der Planer kann oft schon sagen, wie und was, wg. Intallationspreise, Betriebs-, Wartungskosten usw.

Dann kann man immer noch mit einer Erdgastherme und deren Kosten vergleichen.
Eine Ochsner, Viessmann, usw. WP-Anlage kostet auch paar € im Einkauf

Für 15.000 € Ersparnis erhält man aktuell rund 380.000 kWh Erdgas im Einkauf - ohne Vorfinanzierung.
Trojica hat geschrieben: 11. Sep 2021 21:03 Dass wir hier mildere Winter haben ist net richtig....nur die Sonneneinstrahlung ist deutlich intensiver wie in D....und das merkst immens....
Temperaturwerte in Slowenien sind immer um fast 10 Grad Kelvin höher, verglichen mit den Nordvoralpenland-Temperaturen.
Die Ecken um Ljubljana haben zu Januar-Zeiten kaum Minuswerte. Nächtens ab und zu oder wenn man in der Früh vor der
Post warten muss - aber zu Tageszeiten muss man weniger groß heizen, weil die Sonneneinstrahlung intensiver.
Bild