Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Wenn es hoch hinaus oder tief hinab geht
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5597
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mär 2011 20 22:15

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von posteo

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

stajerka hat geschrieben:wir haben Gastronomie in Slowenien und ich pendle hin und her also bitte Triglav ich weiß wovon ich rede , und die die am meisten meckern das belegt auch eine Statistik in Deutschland sind nun mal Deutsche und Engländer die sich über Gott und die Welt beschweren ,das es teuer in Slo geworden ist , ist die entwicklung auch durch die Europäische union , Beispiel ich nehme mal jetzt die vignette und Autobahngebüren völlig normal für alle soviel zu zahlen , ups da kommt Slowenien ein ehmaliges Jugo Land und Sozialistisches Land und erlaubt sich eine Vignett Gebühr zu nehmen das halb Europa schockiert , oh war das doch immer schön fast umsonst durch Slowenische Straßen zu fahren das passt sehr vielen nicht , passt mal auf wen Kroatien Europa betritt was dann los ist wenn die noch eine Vignette einführen

Sprich ich finde nicht das Hotels oder die Gastronomie teuer sind in Slowenien, nein ich finde sogar preisgünstiger als in Deutschland oder Kroatien z.b

Was Lebensmittel betrifft find ich das Slowenien teuerer ist
bleib locker! Nur Spaß! :totlach:
ot: der Markt wird sich selber regulieren; da braucht man keine Regeln.
Die Leute kommen heute noch, morgen überlegen die sich dann: " fahren wir dort wieder hin?" Eher wohl nicht mehr!

Guca ist auch nicht mehr das, was es mal war und die Leute fahren trotzdem hin? Wer mit teuer = klar kommt und gerne abgezockt werden will, der zahlt halt!
Vernünftige Menschen sagen: "Nein - muss man nicht haben und supported man nicht. Punkt"

Autobahndiskussionen sind wieder ein anderes Thema. Die Preise bei solchen Veranstaltungen einfach überzogen. Ich pers. fahre da nicht hin. Ich kenne das von hiesigen Skiflugveranstaltungen. Muss man nicht haben. Die Meisten verschlägt es eh bald an die Theken, wo es warm ist und wo man die harten Sachen recht flott bekommt und nicht in einer Schlange v. paar Hundert Leuten strammstehen muss, f. einen Glühwein f. 6 euro 98.

Bei manchen Gästen ist aber auch ein dreifacher Preis oft nötig. Die Verhaltungsgestörten lassen im Winter oft das Licht brennen, duschen stundenlang den Boiler leer, lassen Fenster sperrhagelweit geöffnet, den Termostaten auf 5 * max., eh klar, rampunieren das Stiegenhaus mit den Skischuhen, fangen im Zimmer noch mit der Wachserrei + Bügeleisen, sägen aus den Tischen Löcher für den Christbaum, schmeissen das Equipement vom Balkon, inkl. der Kloschüsseln, schmieren sich 10 Wurstsemmel f. den Mittag usw.
Ist eh alles "All-inclusive" im Preis?

Muss man locker sehen! Die ganze Skispringer + Skifliegerei-Begeisterung hat merklich nachgelassen. Vielen interessiert der ganze Zirkus nicht mehr. Stundenlang einen Parkplatz suchen, 30 Minuten lang vor Dixiklo`s die Beine in den Bauch stehen, kaltes Bier bei Aussentemperaturen - 5 Grad Cels., usw.

Die Preise sind aber f. Touristen doch noch i.O. im europäischem Vergleich. Da darf man nicht meckern. Wer 5*-Klasse haben möchte, der zahlt halt dann 150 euro f. ein 5-Gänge-Menue; wer in einer Truckerwirtschaft mit dem Essen klar kommt, zahlt halt nur 10 euro 50, inkl. einer halbe Bier und dazu gibt es oft noch einen Gratis-Schnaps dazu! :prost:
Alte Regel: fernab vom ganzen Touristengetümmel ist es immer 30% günstiger und oft qualitative besser. Weil viel Tourismus, viel Betrieb, viel Schlamperei. Merkt man speziell im Pavel 1/2; früher noch eine gute Adresse - heute eher eine Massenabfertigung. Gut, dass es in Piran
zahlreiche alternative Lokale gibt! :essenbereit:
Benutzeravatar

arcalis
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1349
Registriert: 4. Jan 2010 18:31
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Welt
Germany
Mär 2011 20 22:32

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von arcalis

Triglav hat geschrieben: Muss man locker sehen! Die ganze Skispringer + Skifliegerei-Begeisterung hat merklich nachgelassen. Vielen interessiert der ganze Zirkus nicht mehr. Stundenlang einen Parkplatz suchen, 30 Minuten lang vor Dixiklo`s die Beine in den Bauch stehen, kaltes Bier bei Aussentemperaturen - 5 Grad Cels., usw.
Wenn es preislich ok ist, kommen die Leute auch hin. Wir haben hier ja in Willingen das Weltcup-Springen, und es war in diesem Jahr wieder super besucht und eine tolle Stimmung. Skispringen live ist wirklich cool. In Willingen springen sie so um die 150 m und es ist faszinierend, die Flüge zu sehen.
Die Karten sind auch noch recht erschwinglich. Hab im letzten Jahr für den Teamwettbewerb, den ich persönlich am spannendsten finde, glaub so an die 20 € gezahlt. Getränke und Würstchen usw gehen preislich auch - vergleichbar mit Fußballstadion würde ich sagen.
Man trifft auch jede Menge Leute aus ganz Deutschland oder auch dem Ausland, die dort dann auch das ganze Wochenende verbringen. Die Preise der Unterkünfte scheinen auch zu passen, ich hab noch nie gehört, dass sich da einer negativ äußerte. Beim letzen Mal habe ich eine Gruppe Norweger getroffen, die kamen gezielt nach Willingen. Weil es viel günstiger sei, als dort in Norwegen irgendwo zu einem Springen zu fahren. Insbesondere natürlich auch, was Party machen angeht. :prost: ist dort ja unglaublich teuer.
Die Leute kommen also, wenn die Preise halbwegs angemessen sind. Und eine tolle Show ist es wirklich - und wenn ich nicht wie in diesem Jahr um Urlaub bin, bin ich auch jedes Jahr dabei :smile: .
:grillen: :stoesschen: :rose: :hofmachen:
Versuchungen sollte man nachgeben.
Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Oscar Wilde
Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2697
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Schwaobaländle
Slovenia
Mär 2011 21 19:14

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von Tom

Planica hat schon einen Namen in der Skiflieger- Szene. Man muss aber sehr sensibel damit umgehen. Der Sport lebt von den Fans, und nicht umgekehrt.
stajerka hat nicht ganz unrecht, wenn Sie die Betrachtung Sloweniens im Ausland bemängelt:
.....ups da kommt Slowenien ein ehmaliges Jugo Land und Sozialistisches Land und erlaubt sich....
Das meine ich mit "sensibel" sein. Auch wenn es vielleicht nicht korrekt ist, es ist teilweise so. Also muss man so etwas auch berücksichtigen. Langsam ein Vertrauen aufbauen und vor allem bezahlbare Qualität liefern.
Erfolg kommt nicht über Nacht, er braucht Zeit um zu gedeihen.

Ich kenne beispielsweise einige Leute, die genau diese hohen Preise gerne zahlen. Und zwar im National Park um den Bohijner See. Diese Leute zahlen gerne (vergleichsweise) hohe Summen für Angelkarten, weil man eben auch Exclusivität bekommt, und keine überlaufenen Flüsse. Hier Angelt nur der "Kenner".

Aber Skifleigen ist eben nicht Fliegenfischen.

:prost:
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.
Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Mär 2011 21 19:45

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von MOMO

da muß ich aber auch nochmal dazwischenspringen....es ging darum, das die die Preise um 100% angezogen haben...und das nur,weil es eine WM war und kein "einfacher" Weltcup-Wettbewerb...das ist dann doch schon etwas unverschämt....natürlich ziehen bei Messen die Hotelpreise extrem an, aber das zahlen dann doch meist Firmen und nicht der Endverbraucher.... :wink: :wink: ..und wer sich dieses Jahr Planica angeschaut hat, wird auch dieses Große Bauloch im Zuschauerbereich bemerkt haben, was nicht unbedingt zur Gemütlichkeit beiträgt und jedem Pauschalurlauber sofort die Verbraucherzentrale anrufen läßt...
meines erachtens lag es auch daran, das Planica nicht mehr die größte Schanze ist, und damit der Ruf etwas gelitten hat...Weltrekorde kaum noch müglich...warten wir 2014 ab...dann sind die Hotels aber 3x so teuer... :dance: :dance: ...

aber auch hier gilt allgemein für Event-Urlauber: Slowenien und auch Kroatien ist kein Billigland!!Wer glaubt, nach Planica zu fahren über Nacht und sich fürs halbe Geld zuzuschütten, der wird am Geldautomaten ernüchtert.... :totlach: :totlach:


lg
MOMO
Je mehr Löcher, desto weniger Käse
Benutzeravatar

arcalis
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1349
Registriert: 4. Jan 2010 18:31
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Welt
Germany
Mär 2011 21 20:46

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von arcalis

MOMO hat geschrieben:da muß ich aber auch nochmal dazwischenspringen....es ging darum, das die die Preise um 100% angezogen haben...und das nur,weil es eine WM war und kein "einfacher" Weltcup-Wettbewerb...
In diesem Jahr war Planica "nur" ein normales Weltcupspringen. Die Skiflug-Weltmeisterschaft fand dort im März 2010 statt. Um so unverständlicher, dass sie in diesem Winter die Preise so hochgeschraubt haben.
Tom hat geschrieben: Ich kenne beispielsweise einige Leute, die genau diese hohen Preise gerne zahlen. Und zwar im National Park um den Bohijner See. Diese Leute zahlen gerne (vergleichsweise) hohe Summen für Angelkarten, weil man eben auch Exclusivität bekommt, und keine überlaufenen Flüsse. Hier Angelt nur der "Kenner".


Da hast du absolut recht - wer etwas Besonderes will, weiß auch, dass es mehr kostet und wird auch bereit sein, für dieses Erlebnis einen "besonderen" Preis zu bezahlen.

Nur gerade im Sportbereich gibt es ja auch viele Leute, die sich so etwas nicht erlauben können. Daher sollte etwas mehr Augenmaß angemessen sein. Letztendlich lebt der Sport von den Fans, und nicht nur von denen vor dem Fernseher.

Slowenien hat viel zu bieten und muss im Bereich Tourismuss sicher nicht als Billiganbieter auftreten. Nur vergleichen wir hier teilweise Äpfel mit Birnen. Die Besucher einer großen Sportveranstaltung - selbst wenn sie dort übernachten - sind ja keine "Touristen" im eigentlichen Sinne.
:grillen: :stoesschen: :rose: :hofmachen:
Versuchungen sollte man nachgeben.
Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Oscar Wilde
Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2697
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Schwaobaländle
Slovenia
Mär 2011 21 21:03

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von Tom

Ich wollte ja eigentlich damit sagen, das es ein längerer Weg ist bis hin zur Exklusivität. Das macht nicht allein der Preis. Um aus dem Fliegenfischen in Slowenien fast schon etwas elitäres zu gemacht zu haben, bedarf es langer Zeit und viel Liebe zur Natur. Massentourismus ausdrücklich unerwünscht.


Der Vergleich mit der Fischerei, ist im Bezug auf den Ski Sport vielleicht nicht ganz glücklich. Stimmt. Aber vielleicht wollten die Hoteliers gerade diesen Weg gehen, das geht natürlich nicht von jetzt auf naher. Das meinte ich damit.

Andererseits ist es für den Skiflugsport wohl nicht sehr hilfreich, wenn man ihn zu elitär auslegt.


Gruß
Tom
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.
Benutzeravatar

mimmi
Dem Forum verfallen
Beiträge: 443
Registriert: 14. Sep 2010 11:13
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Mär 2011 22 08:30

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von mimmi

Tom hat geschrieben:Ich wollte ja eigentlich damit sagen, das es ein längerer Weg ist bis hin zur Exklusivität. Das macht nicht allein der Preis. Um aus dem Fliegenfischen in Slowenien fast schon etwas elitäres zu gemacht zu haben, bedarf es langer Zeit und viel Liebe zur Natur. Massentourismus ausdrücklich unerwünscht.
Wenn man es so sieht, fände ich es schade das man den nicht exklusiven Familien die schöne Natur vorenthalten würde. Ich finde es immer schön mit meinem Kind die Natur zu erforschen, könnte das aber bestimmt nicht von einem teuren Hotel aus. Will sagen, gut das meine Eltern da wohnen. Kost und Logie umsonst.
Allerdings weiss ich jetzt auch nicht wieviel 100 % Preiserhöhung sind. Wie ist es mit den Einheimischen. Die werden die Veranstaltungen doch bestimmt auch meiden wenn es so teuer ist ?!
Ich fand es letztes Jahr schon auf Pohorje teuer.

LG, mimmi
Benutzeravatar

arcalis
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1349
Registriert: 4. Jan 2010 18:31
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Welt
Germany
Mär 2011 22 09:26

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von arcalis

mimmi hat geschrieben: Wenn man es so sieht, fände ich es schade das man den nicht exklusiven Familien die schöne Natur vorenthalten würde. Ich finde es immer schön mit meinem Kind die Natur zu erforschen, könnte das aber bestimmt nicht von einem teuren Hotel aus.
Sicher kann es hier und da Angebote geben, die sich nicht gerade an Familien richten - es gibt ja auch noch andere Leute. Dabei liegt auch gerade in der Famlienfreundlichkeit eine große Chance im Tourismus. Man muss nur mal z.B. nach Holland schauen, wie gut die auf Familien mit Kindern eingestellt sind. Ich kenne einige, die genau aus diesem Grunde Holland als Urlaubsland auswählen.
mimmi hat geschrieben: Will sagen, gut das meine Eltern da wohnen. Kost und Logie umsonst.
Echt? Das ist ja ein super Angebot!! Wo kann ich denn buchen?? :lachend:
:grillen: :stoesschen: :rose: :hofmachen:
Versuchungen sollte man nachgeben.
Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Oscar Wilde
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5597
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mär 2011 22 15:44

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von posteo

verstehe die Aufregung nicht? :ueberleg:
wem es zu teuer ist, soll halt nicht hin fahren! Ganz einfach!

Vor dem TV-Gerät(Sportbar+Großleinwand) sieht man die ganze Skifliegerei eh besser?
Natur: Der Alpengürtel ist 200 km lang und 100 km breit. Platz genug.
arcalis hat geschrieben: Die Preise der Unterkünfte scheinen auch zu passen, ich hab noch nie gehört, dass sich da einer negativ äußerte. Beim letzen Mal habe ich eine Gruppe Norweger getroffen, die kamen gezielt nach Willingen. Weil es viel günstiger sei, als dort in Norwegen irgendwo zu einem Springen zu fahren. Insbesondere natürlich auch, was Party machen angeht. :prost: ist dort ja unglaublich teuer.
Die Leute kommen also, wenn die Preise halbwegs angemessen sind. Und eine tolle Show ist es wirklich - und wenn ich nicht wie in diesem Jahr um Urlaub bin, bin ich auch jedes Jahr dabei :smile: .
Der ganze Skiflug-Kommerz hat halt zwei Seiten. Die eine Seite ist die Gaudie, die dahintersteckt und die ist i.O. Leider gibt es auch die andere Seite, wo sich Kommunen elend verschulden, nur um die Infrastruktur finanzieren zu können. Oft langt dann
die Kohle nicht mal für eine notwendige Kanal-Sanierung im Ort. Die größten Skiflugschanzen wollen, aber kein Flinz mehr
für Gemeinde-Scheisswasserrohre übrig haben? Kompensiert wird das Loch dann durch Grundgebührenerhöhungen f. Wasser/Abwasser. Argumentation der Gemeinde: ja, mehr Touristen, höherer Wasser/Abwasserverbrauch. ( Widerspruch: man soll Wasser sparen :lolwackel: )

Was das mit Sport noch zu tun hat?
Benutzeravatar

mimmi
Dem Forum verfallen
Beiträge: 443
Registriert: 14. Sep 2010 11:13
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Mär 2011 23 08:32

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von mimmi

Triglav hat geschrieben:Natur: Der Alpengürtel ist 200 km lang und 100 km breit. Platz genug.
Klar mit Kind und Hund im Zelt. Vielleicht aber doch besser als viel Geld für schimmelige Duschen, fleckige Betten und Schlangen am Frühstücksbüf. Nein, ich brauch das nicht.

LG, mimmi
Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5597
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay
Mär 2011 23 13:13

Re: Hoteliers bekommen den Hals nicht voll

Ungelesener Beitrag von posteo

mimmi hat geschrieben:
Triglav hat geschrieben:Natur: Der Alpengürtel ist 200 km lang und 100 km breit. Platz genug.
Klar mit Kind und Hund im Zelt. Vielleicht aber doch besser als viel Geld für schimmelige Duschen, fleckige Betten und Schlangen am Frühstücksbüf. Nein, ich brauch das nicht.
LG, mimmi
Im Winter im Zelt? eh klar! :mrgreen:

France Prešeren hat geschrieben:Dieses Wochenende fand das Skifliegen in Planica statt. Die Veranstalter sind jedoch recht unzufrieden, weil deutlich weniger Besucher kamen. Die Gründe dafür scheinen recht klar zu sein :hintern:
Wer ist denn dort der offizielle Veranstalter?