Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Empfehlungen, Tipps und Warnungen
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4983
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Okt 2018 01 23:36

Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Gibt wieder ein neues Ergebnis der Lebensmittelkontrolleure.

Hier kann man sich die Restaurants anschauen, die kontrolliert wurden oder gar zeitweilig der Vertrieb von Mahlzeiten verboten wurde.



So eine Transparenz bleibt in Deutschland undenkbar.


Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4499
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Okt 2018 02 00:24

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

France Prešeren hat geschrieben:
1. Okt 2018 23:36
So eine Transparenz bleibt in Deutschland undenkbar.
...da müsste vermutlich jeder 5.-te Laden komplett dicht machen ?
Wenn man in so manche Küchen rein schaut...kommt Einem die Kotze hoch.
Kenne Einen vom Technik-Service für Gastrokram ...
Die Nachbarin ist aus dem Grund jahrzehntelang in keine Wirtschaft, weil es
der gegraust hatte...
Der Wirtschafts-Experte trinkt vor der Aesung einen Schnapps und....zwei
danach...zur Des-infektion ....eh klar.
Schnopps = Medizin -
die Anti-Schnopps-Trinker...sind öfters krank, wie Harry

in Deitschland müssen die Gastro-Knechte 1 x im Leben zum Landratsamt.
Das war es dann auch...
verschleppt der später aus der Karibik TBC, Auswurf, Krätze, usw. gen D...
ist es den Behörden wurschdd...Hauptsach: keine Sozialempfänger...



Benutzeravatar

robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 835
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Okt 2018 02 09:01

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Diesmal kein Restaurant, in dem ich verkehre, auf der "negativ-Liste" :mrgreen:


Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1222
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Okt 2018 02 10:53

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Wäre in D ganz wichtig....dann wären die Meisten Schnellimbisse, Dönerbuden etc dicht. Kann man da nichts in Bezug auf EU Recht machen? Aber in D hängt ja die Politik am Tropf der Wirtschaft.....siehe Kretschmann :multijump:



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4499
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Okt 2018 02 14:39

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Trojica hat geschrieben:
2. Okt 2018 10:53
Kann man da nichts in Bezug auf EU Recht machen?
k.A. was da für Geklüngel in den Gremien sitzen. Zumindest gibt es schon jahrelang in Griechenland Registrierkassen-
Pflicht + die Quittungen müssen von den Kunden mit geführt werden.
Jeder Kiosk-Betreiber muss dort eine Kasse bedienen können,
wogegen jeder Dönerladen davon befreit ist und einen Großteil vermutlich in den Schubladen deponiert.
Vermutlich bezahlen die dort mehr Bakshish an die armen Mikadospieler in den Magistraten ?

ps. ein lokaler Imbiss hatte sich einfach ein Gutachten von einem Nachbarbundesland besorgt. Vermutlich
Sammelgut-Gefälligkeitsgutachten, weil bei den Landkreis_Inspektoren sauber durch gefallen ?
Auch so geht

So lange dort keine einheitlichen Regularien herrschen...wird sich da nicht viel ändern. Auch Hygiene-Kontrollen werden
nur alle paar Jahre durch geführt. Es muss erst Einer im Krankenhaus landen oder mausetot sein...dann kommens, die
Herren Inspektoren, von den Landratsämtern.

Auf einer selbsterlebten Hochzeit, als ca. 80 Gäste eine Magen-Darm-Infektion hatten, die Schwiegereltern der Brautleute
mit dem Hubschrauber abgeholt wurden....bemühte sich nicht mal die Polizei, weil der Wirt einer aus der Tschee-Ess-Uh war
und vermutlich nicht belangt werden sollte.
Der schob sogar die Schuld auf den Kuchen, der vermutlich mit Salmonellen behaftet gewesen sein soll - leider glaubte die
Geschichte auch der Richter nicht, da > 80 Leute nicht von einem Kuchen aesen konnten. Am Ende Vergleich: Essen war dann
frei....Getränke musste der Bräutigam bezahlen, am Ende.
So läuft der Hase im Gastgewerbe.
Radioaktiv verseuchtes Wildfleisch, wird regelmässig als Delikatesse verkauft - kein Jäger frisst das Fleisch selber - warum nur.

Gastronomie schwer...nix Jeder kann.
In der portorozer Ecke wurden zahlreiche Hotels abgemahnt. Wohl kein Geld mehr für Personal...dann lässt man es gammeln..
Der Tourist kommt...der Tourist geht.

in unserer Dorfgegend in Slowenien + 40 km Radius, sind keine Beanstandungen. = löblich



Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2650
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Okt 2018 02 19:38

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Allein schon die hässliche und unapetttliche Art hier in Deutschland, das man kaum Metzger/Wurstverkäufer antrifft, die Handschuhe beim bedienen anhaben.
In Slowenien sehe ich das bei fast jedem.

Auch richtig, wie es Trojica schreibt.
Weit über die Hälfte der Chinesen, Türken-Imbisse und Gammelrestauratns in Deutschland müsste man dicht machen.
Unfassbar was man, bei genaueren Hinsehen, alles sieht. :wiederkaeuer:


Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1222
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Okt 2018 03 09:08

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Aber im Endeffekt ist es der Verbraucher, der die Gammelgastronomie am Leben erhältlich...aber das Gros der deutschen Bevölkerung ist kulinarisch durch ihren Lifestyle so weit degeneriert, dass solche Auswüchse, auch Lieferando, sich immer mehr verbreiten ...Würg...Spei...Kotz :kopfwand: :multipissed: :multipissed:



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4499
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Okt 2018 03 11:06

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Tom hat geschrieben:
2. Okt 2018 19:38
... unapetttliche Art hier in Deutschland, das man kaum Metzger/Wurstverkäufer antrifft, die Handschuhe beim bedienen anhaben.
Bei uns haben die Wurstverkäuferinnen alle Gabeln und Handschuhe an - sogar der Kassenbereich ist getrennt -
in mehreren Geschäften. Die kleinen Metzgereien sterben eh alle aus, weil die Großen die Preise dumpen.

Allein der Erdokann in der Türkei hat rund eine halbe Mio Rinder in 2016 importieren lassen, weil die Immobilien-Bauplätze
die Rindviecher-Weiden verdrängt hatten. Analog Fleischpreissteigerungen > 39 %, allein Deutschland
anlog kauft der Türke beim biligem Polen ein, weil die Märkte komplett verzerrt - der Erdokann sollte besser Rinder in der
Türkei züchten, bevor er in Köln der ditip den Affen macht.
Der Russ ist gescheiter - der Putin impor-tier-t nicht mehr...der züchtet und produziert selber in Eigenregie, weil er es kann



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4499
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Okt 2018 03 11:48

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Trojica hat geschrieben:
3. Okt 2018 09:08
Aber im Endeffekt ist es der Verbraucher, der die Gammelgastronomie am Leben erhältlich...aber das Gros der deutschen
Bevölkerung ist kulinarisch durch ihren Lifestyle so weit degeneriert, dass solche Auswüchse, auch Lieferando, sich immer
mehr verbreiten ...Würg...Spei...Kotz :kopfwand: :multipissed: :multipissed:
das trifft es ....kulinarisch degeneriert :smile:

Mich pers. ekelt es vor diesen Brät-Döner-Spießen, wo 10 % Gammelfleisch schon Standard ist. Darin befinden sich dann
Glutamate, Geschmacksverstärker als Hefeextrakte deklariert, Phosphate, ungekannte Gewürze, 30 % Fette,
Emulgatoren, verkeimtes Eis als Füllstoffe, usw.
Das hat mit Kebap nichts mehr am Hut. So einen...gelinde gesagt..Scheixxdreck, findet man nicht mal in Istanbul, weil es
dort wohl Brät im Kebap gibt, aber nur zu 10 % als Geschmacksträger.

Was dort zahlreiche Dönerläden ( wie auch Burger, McDonnalds, und wie die alle heissen ) verkaufen, hat mit Nahrungsmittel
nichts mehr am Hut.
Das sind Billigprodukte ...teuerst verkauft, ohne groß Nährwert, weil das Gemüsezeug aus dem billigstem Discounter eingekauft
und dann verarbeitet.
Kebap-Läden, welche selber ihre Roll-Braten auf schichten..findet man sehr selten. In Stuttgart, gibt es maximal Einen,
den man kennt. Nebenher gibt es in Stuttgart knapp 11.000 Gastrobetriebe, mit gerade mal knapp 20 Kontrolleuren...wie soll
da eine qualitative Kontrolle noch möglich sein...geht kaum, bzw. nur stichpunkt-artig...analog können die Triebtäter weiter
operieren...oft ohne Registrierkassen

Im Tourist-Gastronomiebereich kommt immer mehr Convenience Food auf die Teller, so der Lagerleiter eines Grosshandelsbetriebes
...selber gelernter Koch. Dort wird der Konvektomaten-Kram palettenweise an die premium-Küchen verkauft.
Zahlreiches wird vakumiert angeliefert..in den Ofen geworfen und dann serviert - mit Kocherei hat das nichts mehr zu tun...das
ist Massenabfertigung auf Kantinen-Niveau -

In Slowenien isst man allgemein am Besten da, wo die Mutti in der Kuchel selber noch kocht und der Familienbetrieb den
Rücken deckt.
Dort wo die eigenen Kartoffeln noch im Kochtopf eingestampft werden...geht man kaum ein.
So ein Dorfwirt..kann es sich kaum leisten, wenn der Umsatz mal gnadenlos einbricht - der benötigt Stammgäste, die
immer wieder kommen - sonst pleite

Die ganzen billig-Gastrobetriebe werden generell gemieden, egal ob Burger, McDonnalds, pizzaHut, Dönerläden. 3,60 € Schnitzel Dauerangebots-Wirtschaften...
Lieferanten-Dienste, hat man noch nie in Anspruch genommen. Billig-Wirtschaften meidet man generell...
In diverse Wirtschaften in Slowenien geht man aktuell auch nicht mehr hin...weil Qualität oft nachgelassen.
Italienisches Sprichtwort: " die beste Werbung ist die Mundpropagande " ....oder " dort wo LKWs an der Wirtschaft parken...
dort kocht die Mama gut " ....
oder " stinkt Toilettenanlage ...stinkt Küche " .....oder hat " Koch lange Fingernägel und Vollbart...dan nix gut "

In diversen Wirtschaften geht man oft nur 1x hin ... :grindevel:

( Einen bio-Döner baut man sich für knapp 2,50 € selber zu Hause zusammen...
dann hat man 200 Gramm Fleisch drauf ...und nicht nur 30 Gramm gebratene Hackfleisch-Scheiben zu 8,50 € auf einem 8 ct.
Fladenbrot + Aldi-Süd-Holland-Tomatenscheiben + paar Löffel China-Knoblauch-Sauce ...

...
ps. in China gibt es Pitbull in Suppe gekocht - dort eine Spezialität.
Der Chinese isst Hund, weil es im Winter warm macht
...die Thailänderinnen assen früher Vogelspinnen lebendig auf den Feldern...weil der Hunger es treibt
Bild



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4499
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Bulgaria
Nov 2018 07 16:42

Re: Ergebnis Restaurantprüfung 2017

Tom hat geschrieben:
2. Okt 2018 19:38
Weit über die Hälfte der Chinesen, Türken-Imbisse und Gammelrestauratns in Deutschland müsste man dicht machen.
Unfassbar was man, bei genaueren Hinsehen, alles sieht
völlig falsche Reaktion....ich würde die leitenden ( federführenden ) Magistratler von den Ämtern an den Ohren in diese
Wirtschaften zerren und diese von dem Zeug aesen lassen...bis denen das grüne Fett aus den Ohren
quillt ... wer nicht den Teller " sauber " auf aest, bekommt die lederne Hundepeitsche ....