Solaranlage / Photovoltaik

Hauptsächlich oder auch nur zeitweise
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Freudiger Teilnehmer
Beiträge: 75
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Danksagung erhalten: 5 Mal

Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 18. Jun 2017 11:05

Hallo,

ich habe mich kürzlich ein wenig über Solaranlagen in Slowenien informiert. 2017 hat der slowenische Staat ja eine weitere Förderung bekanntgegeben.

Von Petrol und anderen Firmen gibt es Komplettangebote.

http://www.petrol.si/za-dom/izdelki/pet ... elektrarne

http://www.gen-isonce.si/

Ich überlege unser Haus mit Solarenergie zu bestücken.

Wie sieht es eigentlich in SLO mit der Einspeisevergütung aus? Da wir ja oft nicht in SLO sind, würde die Anlage oft Strom in das Netz einspeisen.

Hat hier jemand eine Solaranlage bereits auf seinem Dach installieren lassen? Wie hoch war der Anschaffungspreis? Lohnt es sich?

Für ein Haus rechne ich mit rund 20.000 € an Kosten für eine komplette Solaranlage.



Benutzeravatar

Trojica
Dem Forum verfallen
Beiträge: 561
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
St Helena

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von Trojica » 18. Jun 2017 12:18

Stefan_Sch hat geschrieben:
18. Jun 2017 11:05
Für ein Haus rechne ich mit rund 20.000 € an Kosten für eine komplette Solaranlage
Da kannst lange mit Holz heizen, bis sich das amortisiert....oder Wärmepumpe....ist um 2/3 günstiger...hast WW und Heizung und Kühlung im Haus....bekommst dann den Wärmepumpentarif beim Energieerzeuger....

ich hab auch dran gedacht....aber bis sich das amortisiert bin ich unter der Erde.....und ein rechter Hagelschauer und die Solarkollektoren haben nur noch dekorative Funktion..

ja ich weis, Posteo wird mir nicht recht geben :gaehn:



Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Freudiger Teilnehmer
Beiträge: 75
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch » 18. Jun 2017 16:37

Trojica hat geschrieben:
18. Jun 2017 12:18
Stefan_Sch hat geschrieben:
18. Jun 2017 11:05
Für ein Haus rechne ich mit rund 20.000 € an Kosten für eine komplette Solaranlage
Da kannst lange mit Holz heizen, bis sich das amortisiert....oder Wärmepumpe....ist um 2/3 günstiger...hast WW und Heizung und Kühlung im Haus....bekommst dann den Wärmepumpentarif beim Energieerzeuger....

ich hab auch dran gedacht....aber bis sich das amortisiert bin ich unter der Erde.....und ein rechter Hagelschauer und die Solarkollektoren haben nur noch dekorative Funktion..

ja ich weis, Posteo wird mir nicht recht geben :gaehn:
Ja. Hagel ist tödlich. Aber auch ein Blitz kann die Solaranlage komplett kaputt machen. Ohne Versicherung sieht es da nicht sehr gut aus. :wiederkaeuer:

Wärmepumpe hat sich der Nachbar eingebaut. Scheint tatsächlich nicht schlecht zu sein.

Allerdings weiß man auch nicht, wie das mit den Strompreisen so aussehen wird? Wenn der Winter sehr kalt ist, arbeitet die Wärmepumpe weniger effizient und man braucht mehr Strom.

Eine Wärmepumpe die mit Luft arbeitet, ist ja nichts anderes als eine Klima-Split. Die heizt oder kühlt auch und arbeitet als Pumpe.



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3560
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Bulgaria

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von posteo » 18. Jun 2017 16:46

...gebe Trojica recht....die 20.000 € holt man sich nicht mehr rein...gerade als Pendler völlig un-interessant, weil die Anlage in
20 Jahren, wenn man die Rente noch erlebt...dann Abfall und man eine Neue aufbauen darf.

Die Einspeisevergütung wurde in Slowenien schon vor knapp 2 Jahren gekürzt und generieren tut man da nicht viel, mit den paar
Platten auf dem Dach. Zudem kommen noch die Verluste dazu, wenn die Sonne dann 3 Monate voll auf die Panele brennt ( rd.
+ 5 % )
da gibt es einen bereits bestehenden Fred:
viewtopic.php?f=40&t=1715&p=16840&hilit ... aik#p16840

Ein Modul, direkt aus der Bisol-Fabrik in Slowenien...kostet knapp 200 euro ( rd. 4 Stangen Marlboro ) Wenn man sich 6 kW auf
das Dach zimmert, benötigt man analog rund 20 x Module ( = 300 Wp ) ...die kosten dann rund 4.000 euro im Einkauf ( paar
% Abzug noch im Einkauf ) So ein Wechselrichter knapp 1.500 € +- , je nach Güte.
Die Aluschienen + Halter erhält man für paar Euro + die Kabel /Stecker von Ebay noch dazu + die ganzen Sicherungen, welche
oft vergessen werden ( sonst brennt es im Gebälk )
Analog sind die 20.000 € völlig überzogen(= nicht mehr zeitgemäss) oder es wird in der Kalkulation eine Batterie-Anlage mit ein-
gerechnet.

Unklar ist, ob man in Slowenien einen Unternehmerstatus erlangt, wenn man mit dem eingespeistem Strom = Gelder generiert.
In D ist es jedenfalls so, in Österreich wird es über Genossenschaftsmitgliedschaften im Innenverhältnis geregelt.


Dazu kommen noch Zusatzversicherungen ( welche järhrlich mit dazu gerechnet werden müssen + Zusatz-Zählerkosten, welche
den generierten Erlös wieder schmälern.

Rentabel ist so was noch lange nicht. Und Gelder mit Solarstrom generiert maximal der slowenische Hofer in Dob auf dem Dach...
aber kein 6 kW mini-Anlage, wo ein Esel verhungert oder verdurstet....

<<
<<
<<
<<
<<
ps.



----

Was man auf der aktuellen Intersolar gesehen hatte ist, dass der ganze Markt in Richtung Batterie-Speicher-Lösungen fokusiert.
Es sind kaum noch Plattenhersteller auf den Messen vertreten....aber dutzende Batteriespeicher-Hersteller.
Der klassische Solarbau ist aktuell eher anti-quiert oder schwer vermittelbar....kurz: wurde kaputt-gewirtschaft, von den Energie-
Wende Diktatoren ...

Dazu ist zu Sagen, dass bei einem Strompreis von knapp 16 €-ct sich niemals so eine Anlage rentiert, auch nicht bei einem kWh
Preis von 30, 40 oder gar 60 €-ct.

Die Konsumschuldner meinen Alle, man kann so eine kleine 4, 6 kW Batterie zum Elektro-Fahrzeug-Aufladen her nehmen - aber so
ist es nicht. Schon ein Renault Zoe benötigt rund 15 kW für knapp 100 km. Da ist so ein Litium-Eisen sehr bald mürbe -
wobei die meisten Berufspendler dann eh unter Tags wieder mit dem Auto unterwegs sind und die ganze Sonnen-Energie im
Speicher oder im Netz verpufft.

Dieser ganze Solar-Zirkus bringt nur was, wenn man selber schraubt. In Slowenien, wie auch in Bulgarien rentiert sich keine Solar-
Anlage, wie auch in Österreich nicht. Da sind die Strompreise einfach noch zu tief im Keller...
...
......wenn in paar Jahren das neue Atomkraftwerk steht...dann kommen die Investoren und wollen angepasste Preise....dann wird
es wieder interessanter + die Batterie-Anlagen evtl. günstiger ( wobei die Chinesen + 3xSlicium-Förder-Konzerne die Märkte lenken -
der europäische Konsumschuldner...soll nur Schulden machen, Umsätze + Steuern generieren....ob die ganzen Marketing-Aussagen
am Ende einen Zopf haben....kann nur der kritisch denkende Konsument am Ende entscheiden.
Die Ökodiktatoren werden es eh bald durch-bringen...dass in Neubauten Wall-Boxen + Photovoltaik + Stromspeicher als Auflagen
mit eingebaut werden müssen - zukünftig....
....


...
für 20.000 € ...erhält man aktuell in Slowenien rund 500 m3 Buchenholz. Wenn pro Winter 5 m3 verbrandt werden....kann man rund
100 Jahre damit heizen.
_
Für die Kompensation der Klima-Anlagen-Stromverbräuche im Sommer....langt schon ein Offgrid-Einspeise-Inverter wie ein
Soladin 1500 Web - Mastervolt Wechselrichter Hausnetz (ENS) nach VDE-AR-N 4105....
Bild
..gibt es bei Amazon für knapp einen halben Tausender Geld....dazu noch 5 x 300 Wp Module von Bisolar dazu ( kosten knapp
einen 1000er Geld )
..dazu noch einen RCD-typB, den allstromsenitiven und den Konverter in die Stromkreise mit ein-speisen, an denen die Klima-
Geräte hängen ( oft nur AC1 ) Dann wird
der Stromzähler ausgebremst und man bezahlt dann rund paar € weniger Geld an die Stromgeld-Inkasso-Betriebe, welche an
den Strrombörsen zu 3 €-ct einkaufen -
...
In Slowenien sind diese Einspeise-Inverter legal....da Letrika selber solche 230V/AC1-Inverter in Krajn produziert. Aber für 5 x
solche Einzelinverter, ...nimmt man den Kompakten = den Soladin. Der bremst auch den Stromzähler aus.
_
_

Ich pers. würde in Deutschland maximal eine Blei-Säure-Staplerbatterie ( von ebay ) in die Hundehütte stellen, mit paar Panele
= Bisol aus Slowenien, eh klar, auf das Dach schrauben...einen Batterielader-Wechselrichter-Kombigerät aus Taiwan AC1 oder
AC3 an die Wand +
einen Generator-Umschalter direkt in das Wohnzimmer, ...gleich nehmen dem Massagesessel ...schrauben.
Von Dort kann man dann jeweilig von Netz-Betrieb auf Generator-Betrieb, je nach Kapazität, umschalten.

Diese ganzen netzparallelen Geschichten sind nichts gescheites, weil per Förderungen der Eigenverbrauch geregelt wird ( dh.
man wird Bevormundet, wie man den eigen produzierten Strom nutzen darf )
So kann man sich 10, 20, 30 kWp ...und mehr auf das Dach schrauben ...und man bezahlt keinen ct. Umsatzsteuer :lolwackel:

In Deitschland musst du sogar den Eigenverbrauch gesondert versteuern ( weil Privat-Entnahme )...sonst Steuerhinterziehung;
d.h. ich produziere selber Strom...und muss dafür noch Steuern bezahlen...ha ha ha :hintern: (( dä(h)mlich, wer sich als Privatier zu so einem Schmuh... sich einlässt ) Der Ökodiktator, hat die Hirne der Konsumschuldner schon so weich gekocht, ...dass diese letztendlich fast Alles
am Ende glauben.
Eine Milchmädchen-Rechnung im Kopf...ist heute schon äusserst schwer für den Einen oder Anderen?
...
Hauptsache: es gibt für jeden Dreck einen Experten...und einen Verkäufer... ......viel Glieck mit Solaranlage


....
Solar-Anlage ist keine Wissenschaft....es ist eher eine Philosophie !


Verborgene Goldschätze in Slowenien
https://media.giphy.com/media/l0HeeYbb9sFgO2rhC/source.gif

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3560
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Bulgaria

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von posteo » 18. Jun 2017 16:57

Wärmepumpen sind nichts Neues in Slowenien...wurden schon zu Tito-Zeiten eingebaut...nur benötigten die Faktor x mal mehr
Strom, da oft in Kombination mit Heizkörper, weniger Bodenheizung....heute arbeiten die Anlagen merklich effektiver und
energiesparsamer.
Einziger Nachteil: knicken die Strommasten wieder um im Winter, wg. Eis....ist die Bude erst mal kalt.
Dann muss man mit einem Generator nach helfen...oder mit einem Holzofen heizen - sonst kalt.

Im Winter kommt es auf die Lage darauf an. Hat man viel Schnee auf dem Dach...hat man kaum Ausbeute im Winter...oder
Wolken, Nebel ...
weiter südlich hat man im Sommer merklich mehr Sonnenenergie, da kaum Schnee/Eis.

Von der Lage ist eine Anschaffung einer Solar-Anlage ins Slowenien sicher effektiver, als nördlich der Alpen, wo schon mal
3 - 4 Monate der Schnee auf den Dächern hängt ( keine Ausbeute )

Aktuell locken die günstigeren Strompreise kaum einen Konsumschuldner an...da jeder Heisswasser-80L-230V-Stromsparboiler
günstiger wirtschaftet, vs. Solarthermie + Photovolatik+Heizpatrone im Boiler...Da wird viel inestiert...aber kaum Effektivität verbaut.
Hauptsache: teuer und Gelder verbrandt...


Verborgene Goldschätze in Slowenien
https://media.giphy.com/media/l0HeeYbb9sFgO2rhC/source.gif

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3560
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Bulgaria

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von posteo » 18. Jun 2017 19:58

Petrol will mit ihren Angeboten doppelt verdienen.
Zum Einen beim Kunden mit Finanzierungslaufzeiten > 7 Jahren und mit Ersparnis-Marketing-Argumenten weitere Konsumschuldner anlocken
und längerfristig binden....
zum Anderen auch von den eu-Fördergeldertoepfen die Flocken an Land ziehen...

gerade bei www.Borzen.si gelesen...da geht es nicht nur um 5 €...
Bild

Slowenien muss mit dem Erneuerbaren-Energieenzirkus mit ziehen und Quoten erfüllen, damit man gesamtwirtschaftlich am Ball bleibt...
sonst keine weiteren Gelder aus Bruzzel


Die Fördergelder für PV-Anlagen werden vermutlich in Slowenien nur an Kreditschuldner, abgesegnet von den Banken und an lokale Permanent-Bewohner, welche Steuern bezahlen, vergeben.
Die Pendler aus München schauen vermutlich in das kalte Ofenrohr, weil lokal nicht kreditwürdig, mangels festem Wohnsitz in
Slowenien ? Aber mit Fördergelder bauen....bedeutet immer teurer bauen...


Verborgene Goldschätze in Slowenien
https://media.giphy.com/media/l0HeeYbb9sFgO2rhC/source.gif

Benutzeravatar

Trojica
Dem Forum verfallen
Beiträge: 561
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
St Helena

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von Trojica » 18. Jun 2017 22:26

posteo hat geschrieben:
18. Jun 2017 19:58
Die Fördergelder
Oh...wir haben für unsere Wärmepumpenanlage 1000 € Förderung erhalten....hätten wir eine komplette Belüftung mit Klimatisierung dazu genommen, wären es 3000 € Förderung gewesen.....aber ich bin altmodisch. ..brauche frische Luft durchs Fenster....und im Sommer lüfte ich Nachts und tagsüber bleiben die Fenster zu und schattiert. ..so kann ich mir die Klimatisierung sparen....diese Woche soll es 38 Grad geben und Nachts 26 Grad. ...mal schauen...... :wiederkaeuer:



Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3560
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Bulgaria

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von posteo » 19. Jun 2017 13:22

Förderung Wärmepumpe/ Lüftungsanlagen:

ja, aber die komplette Belüftungsanlage kostet dich im Gesamten so viel wie ein VW Golf 7 und bedeutet in 20 Jahren = Abfall
+ jährliche Wartungs-Folgekosten. Die Rohsysteme verkeimen und man darf dann jährlich für einen Spezial-Rohreiniger bezahlen.
Ob man da mit den 2.000 euro extra noch was groß spart ? ..na ja, für mich unsinniger Neukram, welcher in Billig-Fertighäuser
regelmässig verbaut wird...

Die Holländer gehen von dieser dt. Technik weg, weil Krankmachersysteme. Schaut man in das Rohrsystem mit Cameras rein....erkennt
man schon optisch Schimmel, weil das Kondensat mit eingesogen wird. Sporen, Keime, Bakterien werden im ganzen Haus per
Maschine verteilt.
Hat man noch einen Bauer in der Nachbarschaft, welcher 4 x im Jahr Jauche aus fährt...hat man zusätzlich noch eine Geruchbelastung mehr
im Haus...so dem Nachbarn geschehen...nun Klage

Irrsinnigerweise kommt man dann auch in diesen Passivhäusern nicht mehr an die Fenster heran, weil diese sich nicht mehr öffnen
lassen - was für eine Fehlplanung? Dann darf man mit Leitern, 5 Meter Teleskopverlängerungsstangen vom Garten aus die Scheiben
reinigen....

Eine Ziegelbau > 40 cm, besser 50 cm, benötigt keine Klimaanlage mehr und wenn, gibt es vom Jager Komplettangebote ab > 600 euro incl.
Montage.
Rollo zu , Fensterläden zu, Fenster unter Tags zu, in der Nacht die Fenster auf, dann zieht auch die Feuchtigkeit ab.


OT:
Für eine Photovoltaikanlage zum Preis von 20.000 € ohne Speichersystem bezahlte man vor > 6 Jahren ein mal - heute erhält man
noch einen Mini-Speicher dazu ( nedap, d3DC, usw. )

Ich würde mir andere Angebote einholen...


Verborgene Goldschätze in Slowenien
https://media.giphy.com/media/l0HeeYbb9sFgO2rhC/source.gif

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 3560
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Bulgaria

Re: Solaranlage / Photovoltaik

Ungelesener Beitrag von posteo » Heute 12:37

hallo Stefan, du bmw-renn-fahrender Hundling.... :mrgreen:

Um wieviel kWp handelt es sich bei dem Angebot und wie hoch ist die Batterie-Kapazität, wenn Eine überhaupt dabei
ist?
besten Dank


Verborgene Goldschätze in Slowenien
https://media.giphy.com/media/l0HeeYbb9sFgO2rhC/source.gif

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste